Canonical kündigt Dual-Boot an: Umschalten zwischen Ubuntu Touch und Android leicht gemacht

24 Dezember 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ubuntu Phone Teaser 150x150Leicht gemacht ist so eine Sache – es geht im Moment nur, wenn Du ein Smartphone des Typs Nexus 4 hast. Andere Nexus-Geräte funktionieren möglicherweise, es ist aber nicht getestet. Weiterhin ist mindestens Android 4.2 Voraussetzung – was bei Nexus-Geräten kein Problem sein sollte. CyanogenMod ist auch in Ordnung.

Weiterhin sind 2,7 GByte freier Speicherplatz notwendig. Androids adb-Tools brauchst Du natürlich ebenfalls auf dem Rechner installiert. Weiterhin muss der Bootloader entsperrt sein und USB-Debugging enabled.

Das sind jede Menge Voraussetzungen und einfach aufs Knöpfchen drücken ist nicht drin. Liest man sich die Wiki-Seite bei Canonical durch, ist es allerdings auch nicht überkompliziert.

Allerdings steht gleich in der Einleitung, dass diese Methode nichts für gewöhnliche Anwender ist. Das gelte für jetzt und auch in Zukunft. Entwickler sollten mit den Partitions-Layouts von Ubuntu und Android vertraut sein.

Der Ubuntu Dual Boot Installer ist mehr ein Nebenprodukt. Allerdings haben die Entwickler so gute Fortschritte damit gemacht, dass man nun eine Vorschau ausgegeben hat. Dual Boot gehört nicht zu den regulären Ubuntu-Updates.

Wer damit spielen möchte, sollte sich unbedingt die Wiki-Seite gut durchlesen. Da findest Du Absätze wie zum Beispiel: “Das Dual-Boot-Feature wird Deine Android-Recovery-Partition überschreiben. Somit ist äußerste Vorsicht geraten!”



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten