Amazon-Dronen liefern per Luftpost? Nicht wenn eine durch ein Raspberry Pi angetriebene Drone diese vorher kapert – SkyJack

5 Dezember 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Raspberry Pi Teaser 150x150Mit großem Staunen wurde die geplanten Luft-Dienste von Amazon bewundert. Man bestellt und schon kommt der elektronisch Amazon-Klapperstorch und bringt das neueste Spielzeug. Das ist zumindest der Plan.Allerdings bereiten sich auch bereits die Hacker auf die Zukunft vor.

Es ist durchaus denkbar, dass andere die Einkäufe hijacken und umleiten. Samy Kamkar hat demonstriert, wie das möglich sein könnte. Samys SkyJack ist eine autonome Drone, die andere in seiner WiFi-Reichweite zu Zombies verwandeln möchte.

Er hat dafür eine Parrot AR.Drone 2, ein Raspberry Pi (mit Linux), eine USB battery, einen Alfa AWUS036H Wireless Transmitter, aircrack-ng, node-ar-drone, node.js und die eigens entwickelte SkyJack-Software verwendet. Sollte sich eine Drone in WiFi-Reichweite befinden, erzwingt SkyJack einen WiFi-Abbruch zum eigentlichen Master. Dann gibt SkyJack vor, der Master zu sein und die Drone verbindet sich zum Dronen-Piraten.

Weitere Details dazu findest Du auf Samys Website – inklusive Details zum Exploit.

Gerüchten zufolge hat er bereits einen Anbau in Auftrag gegeben, damit all die bald eintreffenden schönen Sachen von Amazon auch Platz haben … ;)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten