Wayland-basierter Chromium veröffentlicht und Tizen 3.0 wird 64-Bit und ebenfalls auf Wayland setzen

12 November 2013 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Wayland Logo 150x150So viel Wayland an einem Tag … 🙂

Intels Open-Source Technology Center hat eine erste Version von Ozone-Wayland ausgegeben. Das ist eine neue Komponente, die Googles Chromium Browser nativ mit Wayland zusammenspielen lässt. Eine Abhängigkeit zu X.Org ist nicht mehr gegeben. Derzeit sind Binärdateien für Fedora und Ubuntu verfügbar. Ubuntu? Hmmm … genau gesagt gibt es Tarballs für Ubuntu 12.04 und Fedora 19. Die vorkompilierten Binärdateien sind für 64-Bit-Systeme. Man wollte sich laut eigenen Angaben (hinter dem Link findest Du auch weitere Informationen) nicht nur auf eine Linux-Distribution festlegen, deswegen habe man Fedora und Ubuntu genommen. Du findest die Pakete hier.

Weiterhin wünscht man sich, dass Anwender anderer Distributionen und CPU-Architekturen die Software kompilieren und ausprobieren. Eine Anleitung dazu gibt es hier.

Tizen 3.0

Tizen /MeeGo hat schon lange mit Wayland als experimentellen Display-Server gespielt. Das von Samsung entwickelte Tizen 3.0 soll 2014 erscheinen und man wird X.Org durch Wayland ersetzen. AUßerdem steigt man auf native 64-Bit-Builds um.

Man munkelt, dass Tizen Multi-User-Unterstützung mit sich bringt, bei denen die einzelnen Benutzer-bereiche geschützt sind. Weiterhin werden große Neuerungen bezüglich 3D-User-Interface-Framwork und Crosswalk-HTML5-basierte Applikations-Laufzeitumgebung erwartet. Letzteres benutzt die Chromium/Blink-Engine.

Diese und weitere Details wurden auf dem Tizen Developer Summit in Seoul (Südkorea) veröffentlicht. Weitere Informationen findest Du in diesem Beitrag bei TizenExperts.com.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren

(via)


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Wayland-basierter Chromium veröffentlicht und Tizen 3.0 wird 64-Bit und ebenfalls auf Wayland setzen”

  1. Jeannie sagt:

    Na super,
    nun arbeiten neben Intel auch noch Google und Samsung daran, mit Wayland Desktoplinux kaputtzumachen.

Antworten