Joli OS und Jolicloud Desktop Environment vorerst einstellt

22 November 2013 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Jolicloud Logo 150x150Die Entwickler der unabhängigen Linux-basierten Cloud-Distribution, wie sie es selbst nennen, wollen sich nun in erster Linie auf das Web und Jolicloud 2 konzentrieren.

Aus Gründen der vorhandenen Ressourcen muss man deswegen Kompromisse eingehen und die Entwicklung von Jolis OS und Jolicloud Desktop Environment wird vorübergehend auf Eis gelegt. Ob die Produkte irgendwann reanimiert werden, steht noch in den Sternen.

Ab 31. Dezember 2013 wird es für Jolis OS und Joli Desktop Environment keine Updates mehr geben und die Unterstützung erlischt. Natürlich können Anwender bestehende Installationen weiter benutzen und haben Zugriff auf den App Launcher in Jolicloud 2. Das Projekt wird weiterhin Open-Source bleiben und ist unter jolios.org verfügbar.

Um Jolicloud 2 benutzen zu können, brauchst Du lediglich Firefox, Chrome oder einen anderen modernen Web-Browser.

Jolicloud 2: "Desktop"

Jolicloud 2: “Desktop”

Jolicloud 2

Jolicloud 2

Jolicloud 2: Google Plus

Jolicloud 2: Google Plus



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Joli OS und Jolicloud Desktop Environment vorerst einstellt”

  1. Georg sagt:

    Bevor es Gnome 3 gab, hat mich Joli OS ja sehr fasziniert, es kamen aber leider keine Updates. Das Betriebssystem ist leider schon länger tot, nur wurde es bisher nicht offiziell bekannt gegeben.

    Es wäre schön, wenn es von vom Joli-Desktop ein PPA oder Ähnliches gäbe, jetzt, wo es sowieso keine kommerzielle Bedeutung für den Anbieter mehr hat.

Antworten