Open-Source-Netzwerk-Sniffer Wireshark stellt auf QT um

17 Oktober 2013 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Wireshark Logo 150x150Tschüss GTK+ und Willkommen Qt, heißt es in einer Ankündigung zu Wireshark 1.11.0 (Entwickler-Version). Eigentlich habe man nichts gegen GTK+, aber man könne damit nicht ganz so einfach alle unterstützten Plattformen versorgen. Mit fortschreitender Zeit werde die Situation alles andere als besser.

Die Entscheidung ist laut eigenen Angaben auch nicht leicht gefallen, weil man unter anderem mehrere tausend Zeilen Code neu schreiben müsse. Allerdings würde es das wert sein.

Der Hauptgrund ist, dass man mehrere Plattformen wesentlich leichter unterstützen kann.

Für Anwender bedeutet das im Moment: Wer Power-Anwender ist, sollte zunächst bei der GTK+-Version bleiben. Die Qt-Variante sollte man sich dann und wann zu Gemüte führen und nachsehen, ob sich der Workflow ändert. Das gilt für Linux und Windows.

Mac-Anwender sollten sich gleich die Qt-Version installieren.

Entwickler, die neue Funktionen mittels GTK+ schreiben möchten, sollten das besser lassen. Wer bei der Migration von GTK+ auf Qt helfen möchte, ist aber herzlich Willkommen.

Weitere Informationen und Screenshots gibt es bei wireshark.org.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Open-Source-Netzwerk-Sniffer Wireshark stellt auf QT um”

  1. Matthias sagt:

    JAWOHL !!!!!

Antworten