Wichtige Bugfixes: Oracle VirtualBox 4.2.18 ist ausgegeben

9 September 2013 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

VirtualBox Logo 150x150Oracle hat eine neue Ausgabe der Virtualisierungs-Software VirtualBox zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um eine Wartungs-Version, die wichtige Bugs adressiert. Unter anderem wurde der Fehler bereinigt, dass Live-Snapshots wieder funktionieren (Bug #9255). Das gilt auch für die Teleportation (Bug #9455).

Bezüglich Linux-Kernel 3.11 wurden ebenfalls Fehler ausgebessert (Bug #12001). Auch die udev-Erkennung bei Linux-Kernel 3.x soll repariert sein. Du findest alle Änderungen im offiziellen Changelog.

VirtualBox 4.2.18 gibt es für Linux, Windows, Mac OS X und Solaris hinter diesem Link. Dort findest Du auch die entsprechenden Extension Packs.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Wichtige Bugfixes: Oracle VirtualBox 4.2.18 ist ausgegeben”

  1. axt sagt:

    Was Kernel 3.11 angeht - die Gasterweiterungen von VBox v4.2.18 sind überhaupt erstmal installierbar (wie zuvor die von v4.3.0b1, die man ersatzweise auch in VBox v4.2.16 hat installieren können). Das Problem bzw. dessen Behebung scheinen auch keine einfachen gewesen zu sein.

Antworten