Ubuntu-Konvergenz auf einem Nexus 4 mittels Ubuntu für Android demonstriert und als Ubuntu Edge verkauft

27 Juli 2013 5 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Ubuntu Phone Teaser 150x150Fälschlicherweise wurde das Video mit “Ubuntu Edge: Convergence in Action” betitelt. Das ist halt auch wieder so ein Canonical-Ding – warum schreibt ihr nicht einfach drauf, was drin ist? Vor allen Dingen, wenn der Entwickler noch sagt, dass er ein Nexus 4 und Ubuntu für Android verwendet.

Die Demonstration ist eigentlich echt total cool und selbst auf dem schwächeren Nexus 4 (ok, das Nexus 4 ist eigentlich keine Schnecke, aber gegenüber einem i7 oder so) scheint Ubuntu ganz brauchbar zu laufen. Also mal schnell einstöpseln anstelle den PC hochfahren, kann ich mir das wirklich gut vorstellen. Grafik- und Video-Bearbeitung dürfte sehr zäh werden, aber so täglichen Büro-Krams – auf jeden Fall.

Wie gesagt, das Video an sich wäre wirklich super – wenn richtig betitelt. Aber nein, da versucht man dem Anwender wieder ein X für ein Y zu vertickern. Was soll das? Das schöne Video mit so einem faden Beigeschmack …

Dass man natürlich diese oder eine sehr ähnliche Technik verwendet, sollte das Ubuntu Edge Realität werden, könnte man ja im Video dann noch anmerken. Aber die Überschrift ist irreführend. Egal … nicht aufregen, es ist Wochenende … :)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

5 Kommentare zu “Ubuntu-Konvergenz auf einem Nexus 4 mittels Ubuntu für Android demonstriert und als Ubuntu Edge verkauft”

  1. Max sagt:

    Der Untertitel zum Video lautet "Victor Palau of Canonical shows how the Ubuntu Edge’s convergence will work, using a Nexus 4 as a demo unit."

    Kann es sein, du magst Canonical nicht? Deine Argumente gegen das Projekt sind IMHO schon sehr an den Haaren herbeigezogen. Wie ein Georg gestern schrieb, es ist ein Flamewar im Gange ... ;-)

    • jdo sagt:

      Kein Schwein interessiert ein Untertitel - es ist immer die Headline, die wahrgenommen wird. Würde ich Canonical gar nicht mögen, hörte sich das anders an. Außerdem habe ich nichts gegen das Video und das sieht sehr cool aus - das steht auch so drin.

      Ich habe auch nicht getrollt und über Mir hergezogen. Mir geht nur die Sensationsmache von Canonical auf den Sack. Im Endeffekt wirft so etwas im Großen und Ganzen ein schlechtes Licht auf die ganzen Linux-Community, wenn dauernd Dinge als mehr oder weniger existent angepriesen werden, die es noch gar nicht gibt.

      Das war auch schon so als Shuttleworth Ubuntu Touch in einem Video vorgestellt hatte. Das hörte sich an als wäre es fertig. Als es dann einige ausprobiert haben, kam heraus, dass die ganzen Bildchen Dummies sind. Sollen halt einfach draufschreiben, was drin ist - dann hat auch keiner ein Problem damit - am wenigsten ich.

  2. k1l sagt:

    @max
    Das geht hier doch schon seit langer Zeit so.

    • jdo sagt:

      Oh siehe da, die kritikunfähigen Ubuntu-Jünger kommen aus den Höhlen gekrochen um Ihrem Heiland beiseite zu stehen.

  3. Pacal sagt:

    Tja Mr. Shuttleworth: nich' quatschen! ...machen...

Antworten