Bruce Schneier: Edward Snowdens Lebensversicherung könnte ein Bummerang sein

22 Juli 2013 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Matrix Teaser 150x150Für den einen ist es eine Lebensversicherung, für den anderen ein Ansporn. Security-Experte Bruce Schneier sieht die Lebensversicherung Edward Snowdens als eher skeptisch und fragt sich, ob Snowden das bis zu Ende gedacht hat. Snowden hat einen „Dead Man’s Switch“. Sollte ihm etwas zustoßen, würde ein kompletter „Dump“ aller Daten freigesetzt und veröffentlicht. Angeblich hat der Whistleblower ja noch viel mehr in der Hinterhand. Sogar eine Blaupause der NSA-Überwachungs-Struktur soll sich darin befinden.

Bruce Schneier ist der Meinung, dass Snowden gerade wegen dieser Versicherung Gefahr droht. Es gibt sicherlich viele Leute, die gerne wissen würden, was er da noch alles in der Hinterhand hat und ihm deswegen nach dem Leben trachten.

Ja dumm gelaufen für die USA. Einerseits hätten sie Snowden gerne und würden ihn mundtot machen – auf der anderen Seite müssen sie ihn aber auch irgendwie beschützen. Der Geheimdienst dürfte wohl kein Interesse an einem „Full Dump“ haben.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Bruce Schneier: Edward Snowdens Lebensversicherung könnte ein Bummerang sein”

  1. Erik sagt:

    Oder andres ausgedrückt: Bruce ist der Meinung, Edward kann sich nur aussuchen von wem er lieber ermordet werden will.

  2. Georg sagt:

    China, Russland und andere Nationen könnten Snowden in einer false flag-Operation im Namen der Amis töten lassen...sicherlich eine interessante Option für manche Entscheidungsträger, eher suboptimal für Snowden. Würden die Amerikaner ihn davor schützen? Nun hat eigentlich jeder Staat mit Geheimdienst etwas in der Hinterhand gegen die USA..."macht was wir sagen oder wir erzwingen den dump"

Antworten