RPG: TinyKeep wird auf Unity3D umgestellt und bekommt volle Linux-Unterstützung

26 Juni 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

TinyKeep Teaser 150x150Das über Kickstarter bereits finanzierte TinyKeep wird laut Ankündigung der Entwickler auf Unity3D umgestellt. Aus diesem Grund wollen die Entwickler auch Linux voll unterstützen.

Das Spiel ist ein 3D-Echtzeit-Action-RPG. Anfänglich gab es nur eine 2D-Version, die mithilfe von Adobe Flash/AIR entwickelt wurde. Genau genommen setzte man auf Flare3D.  Als Adobe im Juni 2011 das Ende von AIR für Desktop-Linux ankündigte, hatte das auch das Aus für eine Linux-Version des Rollenspiels bedeutet. Die Entwickler wollten zwar eigentlich nicht auf den “ich hasse Flash”-Zug aufspringen, mussten aber auch an die Zukunft von TinyKeep denken.

Man suchte also eine Engine, die Windows, Mac OS X und Linux gleichermaßen unterstützte. Deswegen ist man auf Unity3D umgestiegen, weil die Engine im Gegensatz zu Flash immer weiter wächst.

Der Vorteil gegenüber Flash sei eine viel bessere Performance. Weiterhin habe man nun auch die Möglichkeit, das Spiel auf Android, iOS und Konsolen wie die XBox und PS3 zu portieren.

Die gute Nachricht ist, dass der Umstieg den Entwicklungs-Plan nicht durcheinanderbringen soll.

Wer die Kickstarter-Kampagne verpasst hat, kann das Spiel für 12 Englisch Pfund vorbestellen. Das Spiel sieht wirklich nicht schlecht aus – also mir gefällt es. Das behalte ich mal im Auge.

(via)

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten