Welche Distribution würdest Du retten?

1 Mai 2013 8 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Tux Logo 150x150Nur aus Spaß kann man bei everydaylinuxuser.com mitwählen, welche 5 Distributionen man auf eine einsame Insel mitnehmen würde. Klar ist es schön, eine Auswahl von mehreren hundert Distributionen zu haben. Aber stell Dir einfach vor, ab morgen wären nur noch 5 erlaubt.

In der Auswahl befinden sich neben populären Distributionen auch nicht so gebräuchliche: Debian, Fedora,Mageia, openSUSE, Ubuntu (und Abkömmlinge), Linux Mint, Red Hat, Arch Linux, Bodhi, Kali Linux, antiX, Puppy Linux, Manjaro und so weiter.

An der Spitze ist derzeit Debian … klar ist das nicht repräsentativ, aber ich finde es witzig, weil ich tatsächlich eine Weile darüber nachgedacht habe … :)

Welche Distributionen würdest Du retten?

Welche Distributionen würdest Du retten?



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

8 Kommentare zu “Welche Distribution würdest Du retten?”

  1. Phillip Sz sagt:

    Irgendwie geht der Link oben im Artikel nicht ;)

  2. canislupus sagt:

    Hej Jürgen,
    ich sehe auch ganz klar Debian an der Spitze, da Grundlage für viele weitere Distros. Ohne Unity könnte ich leben, aber ohne apt – geht sicher auch, aber mir gefällt das System sehr gut.

    PS: Der Link funktioniert nicht, aber danke für den Hinweis.

  3. Linuxpresso sagt:

    Ganz klar Debian und Knoppix. Ubuntu habe ich auch ausgewählt, da ich es vorwiegend nutze, andererseits hat man damit zu wenig Beschäftigung auf einer einsamen Insel - da hätte man sich vielleicht für Linux from Scratch entscheiden sollen :D

  4. tux. sagt:

    Klar: Debian, Fedora, Slackware, openSUSE und Antix, da die fünf die einzigen wirklich innovativen sind. Bodhi rette ich nicht, Enlightenment ist scheiße.

  5. Georg sagt:

    Debian, Ubuntu, Puppy, TinyCore, Slax ;) Hätte eher Slitaz statt Puppy oder Slax genommen, stand aber nicht zur Auswahl.

Antworten