Rolling-Distribution: Sabayon Linux 13.04 steht bereit

1 Mai 2013 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Sabayon Linux Logo 150x150Sabayon Linux basiert auf Gentoo und ist eine Rolling Distribution. Ab dieser Ausgabe scheint man den Ubuntu zu machen, zumindest was die Namesgebung bedeutet. Die letzte Version war Sabayon 11 und nun hüpft man auf 13.04 – was eigentlich auch schlauer ist, da man nun genau weiß, wann diese Abbilder auf den Markt gekommen sind.

Sabayon 13.04 bringt Linux-Kernel 3.8.8 mit sich, inklusive BFQ iosched und ZFS. Kernel 3.8.10 ist via Updates verfügbar und Kernel 3.9 sollte auch bald in den Repositories auftauchen. Die Distribution bringt recht viele Abbilder mit sich. Es gibt diverse Server-Abbilder und auch unterschiedliche Desktop-Umgebungen. So können Anwender zwischen GNOME 3.6.3, KDE 4.10.2, MATE 1.6 und Xfce 4.10 entscheiden. Weiterhin ist LibreOffice 4.0 mit von der Partie. Sonst enthaltene Software hängt natürlich von der heruntergeladenen Geschmacksrichtung ab.

systemd-Unterstützung

Ab dieser Ausgabe ist experimentelle Unterstützung für systemd enthalten. Wer das ausprobieren möchte und ein UEFI-System hat, kann beim Start  Enable systemd auswählen. Bei einem herkömmlichen BIOS F5 drücken und real_init=/bin/systemd aktivieren.

Sabayon mit systemd-Unterstützung

Sabayon mit systemd-Unterstützung

Wer das Live-System mit aktiviertem systemd startet und dann installiert, wird danach systemd automatisch verwenden. Wer Sabayon 13.04 und höher auf systemd umstellen möchte, soll laut Aussage der Entwickler folgende Befehle verwenden: eselect sysvinit set systemd und eselect settingsd set systemd. Im Anschluss ist ein Neustart notwendig. Sollte das System einen Start verweigern, kannst Du diesen Boot-Parameter angeben: real_init=/sbin/init.d/sysvinit/init.

UEFI Secure Boot

Bereits in Sabayon 11 gab es anfängliche Unterstützung für UEFI inklusive Secure Boot. Mit dieser Version ist die Funktion reif für die große Bühne, sagen die Entwickler. Während des Entwicklungs-Zyklus konnte man alle eingereichten Fehler ausmerzen.

/tmp

Das Verzeichnis /tmp wird nun in einem tmpfs eingebunden und ist mit den Optionen nodev, noexec, nosuid markiert. Das dient der Sicherheit. Einige exotische Programme laufen eventuell nicht mehr, weil diese unbedingt nach /tmp schreiben wollen. Die Entwickler dieser Software sollten das Upstream ausbessern.

Ist Sabayon etwas für mich?

Kann gut sein. Auf jeden Fall ist Sabayon Linux ein sehr guter Einstieg in die Gentoo-Welt. Es gibt grafisches Paket-Management (das man allerdings nicht unbedingt mit Portage vermischen sollte, also entweder Entropy oder Portage). Die Distribution ist Rolling, die Entwickler sind auf Zack, Sabayon erkennt Optimus-Technologie und verwendet dann gleich Bumblebee und so weiter. Auf jeden Fall ist das eine Distribution, die in der Zwischenzeit eine recht große Anhängerschaft (wenn auch vielleicht nicht in Deutschland). Dazu ist sie visuell noch recht ansprechend gemacht. Ich mag Sabayon und habe eigentlich immer eine Installation davon irgendwo. Ansehen kostet nichts …

Screenshots der Xfce-Version

Sabayon 13.04 Xfce: Bootscreen

Sabayon 13.04 Xfce: Bootscreen

Sabayon 13.04 Xfce: Desktop

Sabayon 13.04 Xfce: Desktop

Sabayon 13.04 Xfce: Dateimanager Thunar

Sabayon 13.04 Xfce: Dateimanager Thunar

Sabayon 13.04 Xfce: LibreOffice

Sabayon 13.04 Xfce: LibreOffice

Sabayon 13.04 Xfce: Installer

Sabayon 13.04 Xfce: Installer

Sabayon 13.04 Xfce: Rigo

Sabayon 13.04 Xfce: Rigo

Sabayon 13.04 Xfce: Rigo

Sabayon 13.04 Xfce: Rigo

Sabayon 13.04 Xfce: Systemeinstellungen

Sabayon 13.04 Xfce: Systemeinstellungen

Download-Links (Torrents):

Direkte Download-Links findest Du auf einem der Spiegel-Server.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Rolling-Distribution: Sabayon Linux 13.04 steht bereit”

  1. Gyges sagt:

    Finde Sabayon sehr empfehlenswert für fortgeschrittene Nutzer, die weder Google noch das Terminal scheuen. Meiner Oma würd ich das aber nicht draufmachen, allein schon wegen des Paketsystems. Wer sich aber ein bisschen Wartung und Einarbeitung zutraut und eine rollende Distribution will, die man nur einmal installieren muss, dem darf ich diese Distribution als Sabayon-Nutzer wärmstens empfehlen.

  2. MatthiasShalom sagt:

    Ist halt nix für ältere Hardware.

Antworten