Schlecht für ARM-Unterstützung: NWFPE und VFP müssen aus dem Linux-Code

11 April 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

ARM Logo 150x150Eigentlich ist nichts an dem Emulations-Code für NWFPE und VFP auszusetzen. Allerdings ist die Lizenz nicht mit der GPLv2 kompatibel. Deswegen hat Russel King angekündigt, dass der Code wieder aus dem Kernel verschwindet.

NWFPE (NetWinder Floating Point Emulator) und VFP (Vector Floating Point) ist für ARM-Hardware ohne Unterstützung für Hardware Floating Point wichtig.

Nun gibt es entweder die Möglichkeit, dass die Softfloat-Bibliothek unter eine andere Lizenz gestellt wird, oder man muss hier eine andere Lösung finden.

Russel King schreibt, dass dieser Umstand schlecht für ARMv4- und ARMv5-CPUs ist.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten