Mit Linux-Kernel 3.8 und Enlightenment 0.17.1: Bodhi Linux 2.3.0 ist veröffentlicht

1 April 2013 6 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Bodhi Linux Logo 150x150Heute muss man aufpassen, was für Meldungen so über die diverse Quellen reinkommen und deswegen halte ich mich traditionell am 1. April doch sehr zurück. Allerdings wurde Bodhi Linux 2.3.0 bereits gestern angekündigt und es gibt auch ein ISO-Abbild dafür. Diese Meldung kann ich also beweisen und ist somit sicher … :)

Es handelt sich hier um eine Update-Version und Anwender von Bodhi Linux 2.x können einfach via Paket-Manager aktualisieren.

  • sudo apt-get update
  • sudo apt-get dist-upgrade

Bodhi Linux 2.3.0 bringt unter anderem Linux-Kernel 3.8, Enlightenment 0.17.1, Midori 0.4.9, Terminology 0.3.0, eCcess System Control und Ubiquity 2.12 mit sich. In den Bodhi-Repositories befinden sich außerdem eine ganze Reihe aktualisierter Software-Pakete wie zum Beispiel Firefox 19.0.2, Chromium 25, NVIDIA-Treiber 310.xx und LibreOffice 4.0.1.

Der Standard-Dateimanager kann nicht von sich aus auf Netzwerkfreigaben zugreifen. Wer Bodhi nutzen möchte und nicht dauern manuell Freigaben mounten will, sollte sich vielleicht einen Dateimanager wie Thunar nachinstallieren.

Du kannst ISO-Abbilder für folgende Architekturen via sourceforge.net beziehen:

  • 32-Bit mit PAE (598 MByte, Torrent)
  • 32-Bit mit einem Nicht-PAE-Kernel für die Unterstützung älterer Hardware (632 MByte, Torrent)
  • 64-Bit für moderne Hardware (577 MByte, Torrent)

Jeff Hoogland weist außerdem darauf hin, dass die Serie 1.x in Kürze das Lebensende erreichen wird. Wer noch so ein System einsetzt, sollte isch langsam aber sicher einen Upgrade-Plan machen. Bodhi Linux 2.x basiert auf Ubuntu 12.04.

Bodhi Linux 2.3.0: Bootscreen

Bodhi Linux 2.3.0: Bootscreen

Bodhi Linux 2.3.0: Dateimanager

Bodhi Linux 2.3.0: Dateimanager

Bodhi Linux 2.3.0: Synaptic

Bodhi Linux 2.3.0: Synaptic

Bodhi Linux 2.3.0: Terminology Einstellungen

Bodhi Linux 2.3.0: Terminology Einstellungen

Bodhi Linux 2.3.0: Terminology

Bodhi Linux 2.3.0: Terminology

Bodhi Linux 2.3.0: Theme - Vision

Bodhi Linux 2.3.0: Theme – Vision

Bodhi Linux 2.3.0: Theme - Miguel

Bodhi Linux 2.3.0: Theme – Miguel

Bodhi Linux 2.3.0: Theme - Egypt

Bodhi Linux 2.3.0: Theme – Egypt

Bodhi Linux 2.3.0: Midori

Bodhi Linux 2.3.0: Midori

Bodhi Linux 2.3.0: Theme - Angelic

Bodhi Linux 2.3.0: Theme – Angelic

Bodhi Linux 2.3.0: Thunar

Bodhi Linux 2.3.0: Thunar

 



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

6 Kommentare zu “Mit Linux-Kernel 3.8 und Enlightenment 0.17.1: Bodhi Linux 2.3.0 ist veröffentlicht”

  1. Rainer sagt:

    Hi,
    aufgrund der aktuell gehaltenen Updates
    bin ich jetzt auf Bodhi Linux 2.3.
    Kernel 3.8.0-12-generic ist eingespielt.
    aber ich sehe nur einen schwarzen Bildschirm
    Weiß jemand, wie ich dem BL 2.3 die
    korrekte NVidia-Einstellung unterjubeln kann?
    Rainer

    • jdo sagt:

      Kannst Du nicht auf eine Konsole wechseln (Strg+Alt+F1 oder F2) und dann über diese den NVIDIA-Treiber aus dem Repository einspielen?

  2. Rainer sagt:

    Aktuell läuft Kernel 3.2.0-40-pae passabel mit
    xserver-xorg-video-nouveau 1:0.0-16+git201112
    in 1024x768/75Hz/Farbtiefe 32Bit.
    1. Soll/Kann ich den neuen nouveau-Treiber 1.x.x.
    installieren? Dann fliegt der xserver mit allem Drum
    und Dran raus.
    2. Oder den (welchen?) Nvidia-Treiber (173.x.x?)?
    Aber der ist ja proprietär.
    3. Live-CDs (i.e. Installation im RAM) zeigen
    auch nur das BL-Boot-Menue.

    Kernel-Parameter???

    Rainer

  3. Danke für den Link. Habe mich
    dort registriert.
    Inzwischen hatte ich auf zwei Geräten meines
    Computer-Zoos Erfolg mit der Wahl
    von nomodeset als Grafik-Parameter
    bei Benutzung von Live-CDs.
    Am besten sieht es auf einem Netbook aus.
    Das installierte Bodhi-Linux läuft aber
    auf einem Desktop-Rechner mit Geforce 8400 GS
    (unter Windows 7 Treiberversion 311.06).

    Mal schaun, wie ich das dem 3.8.0-12-generic-Treiber
    beibringe.

    Rainer

  4. Den Editor von grub2 mit ´e´ aufrufen und
    "splash silent" ersetzen durch "nomodeset".

    Rainer

Antworten