Manjaro Linux 0.8.5 Openbox und Xfce

14 April 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Manjaro Linux Logo 150x150Vor wenigen Tagen haben die Entwickler der auf Arch Linux basierenden Distribution Manjaro eine Cinnamon-Version 0.8.5 zur Verfügung gestellt. Nun legen die Entwickler mit Varianten nach, die Openbox 3.5.0 oder Xfce 4.10 anbieten. Die Entwickler sind bemüht, dem Anwender das Leben so einfach wie möglich zu machen. Deswegen gibt es zum Beispiel den grafischen Paket-Manager Pacmac.

Ab dieser Version lassen sich alle Panels in der Größe verändern. Pakete kannst Du außerdem nach Gruppen, Repositories oder Status (installiert, deinstalliert, verwaist) sortieren lassen. Weiterhin zeigt die Software die tatsächliche Download-Größe an. Verwaiste Pakete deinstalliert Pacmac nicht mehr automatisch, sondern weist den Anwender darauf hin.

Manjaro Linux 0.8.5 bringt Linux-Kernel 3.8.5, X.Org 1.14.0 und systemd 198 mit sich. Weiterhin haben Anwender einfachen Zugriff auf die proprietären Treiber von AMD und NVIDIA. Um das ISO-Abbild so leicht wie möglich zu halten, wird die automatische Erkennung und Konfiguration von Grafikkarten während des Installations-VOrgangs nicht durchgeführt. Sobald die Installation abgeschlossen ist, wird der richtige Treiber erkannt und durch die Eingabe des nachfolgenden Befehl installiert:

  • sudo mhwd -a pci nonfree 0300

oder

  • sudo mhwd -a pci free 0300

Diverse Applikationen, Multimedia-Unterstützung (Qupzilla, VLC, XNoise) und Zugriff auf AUR sind bereits vorinstalliert. Manjaro erleichtert mit Sicherheit den Einstieg in die Arch-Welt. Dafür sorgt auch der Manjaro Setting s Manager, mit dem sich sehr bequem entsprechende Sprachpakete nachinstallieren lassen. Weiterhin gibt es ein wunderschönes Dokument für Anwender, die erstmals mit Manjaro in Berührung kommen. Der grafische Installations-Assistent wurde von Linux Mint geforkt und entsprechend angepasst.

Du kannst Manjaro Linux von sourceforge.net herunterladen: manjaro-xfce-0.8.5-i686.iso (1,1 GByte), manjaro-xfce-0.8.5-x86_64.iso (1,3 GByte), manjaro-openbox-0.8.5-i686.iso (690 MByte), manjaro-openbox-0.8.5-x86_64.iso



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten