Red-Hat-Klon CentOS 6.4 ist verfügbar

9 März 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

CentOS Logo 150x150Karanbir Singh hat Version 6.4 der aus den offenen Red-Hat-Quellen zusammengestellten Linux-Distribution CentOS ausgegeben. Die neueste CentOS-Version kommt somit knapp zwei Wochen nach Red Hat Enterprise Linux 6.4.

Alle Upstream-Repositories sind bei CentOS vereint, um dem Anwender das Leben damit zu erleichtern. Laut Ankündigung gibt es viele Änderungen und Anwender sollten möglichst die Veröffentlichungs-Hinweise lesen.

Die Entwickler raten  Anwendern von CentOS 4 oder 5, die gerne auf 6.4 umsteigen möchten, eine Neuinstallation des Betriebssystems. Wer CentOS 6.0-6.3 im Einsatz hat, kann einfach yum update benutzen und das sollte das System auf 6.4 heben – außer man hat die yum-Konfiguration geändert.

CentOS steht für die Architekturen i386 und x86_64 zur Verfügung. DU kannst ISO-Abbilder von einem der Spiegel-Server herunterladen: CentOS-6.4-i386-bin-DVD1to2.iso (Torrent, 2 DVDs, 4,9 GByte), CentOS-6.4-x86_64-bin-DVD1to2.iso (Torrent, 2 DVDs, 5,8 GByte)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten