Open-Source: ERPAL – eine innovative Unternehmenssoftware für Dienstleistungsunternehmen

23 März 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

ERPAL Logo 150x150Internetagenturen sind auf dem Vormarsch. Im Gepäck haben sie neue und innovative Lösungen für Unternehmen jeglicher Branche. Darunter fallen neben Hardware- auch Software-Produkte, wie die erst vor kurzem patentierte Unternehmens-Software ERPAL.

Die auf DRUPAL 7 basierende Open-Source-Plattform greift auf eine kurze aber durchweg erfolgreiche Vergangenheit zurück, in der sie, dank ihrer zahlreichen Funktionen, bereits von hunderten Firmen weltweit in Anspruch genommen wurde.

Vor allem Design, Übersichtlichkeit und die Tatsache, dass es sich bei der DRUPAL Distribution ERPAL um eine kostenlose Lösung für wesentliche Geschäftsprozesse in Dienstleistungsunternehmen handelt, haben aus ERPAL eine beliebte Firmen-Software gemacht.

ERPAL: Dashboard

ERPAL: Dashboard

Während Plattformen bisher meist nur begrenzt eingesetzt werden konnten und so weiterhin viele Ordner in den Büroschränken landeten, verspricht neue Open-Source-Software rund um ERPAL, nie mehr Aktenchaos durch ein System für alles. In der Tat verfügt die Plattform ERPAL, die gerne von IT-Abteilungen und Agenturen verwendet wird, über zahlreiche Funktionen. Dabei liegt der Schwerpunkt in der Projekt- und Ressourcen-Planung, dem Verwalten der eigenen Kundenkontakte, dem Arbeiten mit einem integrierten Dokumentenmanagementsystem, der Mitarbeiterverwaltung sowie dem automatisierten Generieren und Erstellen von Rechnungen.

ERPAL: Zeit-Management

ERPAL: Zeit-Management

Betrachtet man ERPAL-Nutzer-Aussagen, so berichten diese von Umsatzwachstum und Zeitersparnis. Diese positiven Veränderungen verdanken sie der Auflistung abrechnungsfähiger Leistungen im System sowie einem Zeiterfassungssystem, durch welches nicht wertschöpfende Tätigkeiten weitestgehend eliminiert werden können. Auch Kommunikation und Effizienz im Team wurden laut Nutzer-Berichten durch ERPAL erheblich verbessert.

ERPAL: Projekte

ERPAL: Projekte

Der mobile Zugang über den Browser gilt als weiterer Vorzug einer Open-Source-Software wie ERPAL. So gewinnen Mitarbeiter an Flexibilität und Verantwortung, was die Mitarbeitermotivation beachtlich steigern kann. Auch eine dezentrale Datenhaltung, die Datenverfügbarkeit in jedem Arbeitsschritt ermöglicht und Unabhängigkeit sowie Kontrolle über alle Daten und Dokumente dank Open-Source, sind Argumente, die für den Einsatz solch einer Software sprechen.

ERPAL: Rechnungen

ERPAL: Rechnungen

Da sich ERPAL durch kostenlose Erweiterungsmodule, die in der DRUPAL-Community entwickelt werden, individuell gestaltet lässt, passt es sich an jegliche Anforderungen der verwendenden Unternehmen an. Wenn diese Supportbedarf besitzen, stellt der ERPAL-Entwickler, die Bright Solutions GmbH, einen Kundendienst, unter anderem in Form eines Live-Chats, eines Einführungsseminars und Schulungen, bereit. So wird Kundenzufriedenheit im höchsten Maß garantiert.

Aufgrund der starken Präsenz von Internet-Agenturen entstehen gegenwärtig viele innovative Open-Source-Plattformen von denen zahlreiche Unternehmen profitieren können. Eine Vereinfachung des Büroalltags und langfristige Umsatzerhöhung sind nur zwei der Gründe für die zunehmende Bedeutung und Verbreitung von ERPAL und ähnlichen DRUPAL Distributionen.

Weitere Informationen zur Unternehmenssoftware ERPAL erhalten Sie unter http://www.erpal.info/

Es handelt sich hier um einen Gast-Artikel der Firma Bright Solutions GmbH. Vielen Dank für die Vorstellung der Open-Source-Software.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten