KDE 4.10.1 und Plasmate 1.0 sind ausgegeben

6 März 2013 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

KDE 4 LogoDie KDE-Entwickler haben eine erste Wartungs- oder Punkt.Version von Version 4.10 zur Verfügung gestellt. Es handelt sich hier um die erste Ausgabe der monatlichen Stabilitäts-Updates für 4.10. Laut offizieller Ankündigung gibt es viele Bugfixes und Verbesserungen in Sachen Übersetzung. Die Entwickler empfehlen jedem, der KDE 4.10 am Laufen hat, auf 4.10.1 zu aktualisieren.

Über 100 Fehler haben die Entwickler in Kontact, KWin und weiteren Komponenten ausgebessert. Man findet die Änderungen im KDE Issue Tracker. Den Quellcode und andere Installations-Pakete gibt es auf der Info-Seite zu 4.10.1. Für openSUSE 12.2 und 12.3 gibt es auch schon Binärpakete.

Plasmate: Main Widgets (Quelle: kde.org)

Plasmate: Main Widgets (Quelle: kde.org)

Aaron Seigo hat die erste Version des SDK für Plasma Workspaces Plasmate 1.0 angekündigt. Die Software folgt laut eigenen Angaben der UNIX-Philosphie “mache eine Sache, aber die dafür gut!”. Deswegen ist Plasmate keine allgemeine Entwicklungs-Umgebung, sondern die Software ist darauf zugeschnitten, Add-Ons für Plasma Workspace zu erschaffen und dabei Sprachen wie QML oder JavaScript zu verwenden. Das Ziel von Plasmate sei es, neue Dingen schnell erschaffen und einsetzen zu können.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “KDE 4.10.1 und Plasmate 1.0 sind ausgegeben”

  1. Valentin sagt:

    > Die Software folgt laut eigenen Angaben der UNIX-Philosphie “mache eine Sache, aber die dafür gut!”.
    Seit wann folgt KDE denn dieser Philosophie? Das klingt eher nach GNOME ...

    • jdo sagt:

      GNOME in diesen Tagen wäre eher: Du kannst sowieso nichts mehr machen, weil wir alle sinnvollen Funktionen entfernt haben ... ;)

Antworten