HP Pavilion 20-b101ea: All-in-One Desktop mit Ubuntu

6 März 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

HP Pavillion mit Ubuntu Teaser 150x150Hewlett Packard hat einen PC angekündigt, der Ubuntu vorinstalliert mit sich bringt: HP Pavilion 20-b101ea. Der Computer bringt AMD E1-1200 APU mit AMD Radeon HD 7310 Grafikkarte mit sich. Als Arbeitsspeicher sind 4 GByte enthalten und die Festplattengröße ist 500 GByte. Weiterhin sind 2 Jahre Garantie im Paket – im ersten Jahr sogar Abhol- und Wiederbring-Service.

In den technischen Details auf der Webseite wird allerdings nicht erwähnt, welche Ubuntu-Version darauf installiert ist. Somit gehe ich mal von 12.04 LTS aus – ok, man sagt es unterstützt Ubuntu Linux im Allgemeinen.

Technische Details

  • Unterstützt Betriebssysteme: Ubuntu Linux
  • Prozessor: AMD E1-1200 APU with AMD Radeon HD 7310 Graphics
  • Prozessor-Geschwindigkeit: 1.4 GHz
  • Speicher: 4 GB DDR3 (1 Speicherriegel, 2 Steckplätze – bis zu 8 GByte aufrüstbar)
  • Festplatte: 500 GB 7200 rpm SATA
  • Optisches Laufwerk: Slim-tray SuperMulti DVD burner
  • Bildschirm: 50.8 cm (20″) HD+ Widescreen WLED (1600 x 900)
  • Grafikkarte: AMD Radeon HD 7310
  • Sonsitges: Webcam, 6-in-1 Speicherkarten-Lesegerät, USB-Tastatur, USB-Maus, Ethernet und WiFi

Das Gerät wiegt 6,4 Kilogramm. Bei der vorinstallierten Software ist zu lesen:

  • Ubuntu System Recovery CD/DVD
  • Ubuntu Software Centre
  • LibreOffice
  • Thunderbird Mail
  • Adobe Reader
  • Mozilla Firefox
  • Gwibber
  • Skype
  • Ubuntu One Music Store
  • Shotwell
  • Ubuntu One Personal Cloud

Das Gerät wird in Großbritannien für 349 Pfund inklusive VAT (Mehrwertsteuer) angeboten. Wann und ob das Gerät in deutschen Shops auftaucht, weiß ich nicht.

Warum man auf der Seite aber darauf hinweist, dass man eigentlich Windows empfiehlt (rechts oben), dürfte ein Rätsel bleiben … auch wenn die Freundschaft mit Microsoft lang ist, sucht sich Hewlett Packard auch neue Märkte. Kürzlich ist man erst auf den Chromebook-Zug aufgesprungen.

HP empfiehlt Windows ...

HP empfiehlt Windows … (rechts oben)

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten