Display-Manager: Erste Version von SDDM vorgestellt

21 März 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

SDDM Teaser 150x150Erst kürzlich hat sich Aaron Seigo geäußert, dass SDDM ein möglicher Kandidat für Plasma Workspaces 2 ist – also auf dem Weg zu Wayland. Hier schwankt man derzeit zwischen LightDM und SDDM, aber eine Entscheidung ist noch nicht getroffen. Man müsste beide Display Manager zunächst für Wayland fit machen.

Der Simple Desktop Display Manager (SSDM) wurde nun in einer ersten Version veröffentlicht und via Google+ angekündigt: 0.1.0.

Das Ziel der Entwickler ist es, einen schnellen und einfachen Display Manager zu entwickeln, der Qt und QtQuick benutzt. Anders als bei den meisten anderen Display Manager hat der Anwender beim Ändern der Hintergründe und der Position der Eingabe-Boxen keine Grenzen.

Die Entwickler legen viel Wert darauf, die Abhängigkeiten gering und die Code-Basis übersichtlich zu halten. Die einzigen Abhängigkeiten sind PAM, XCB und Qt.

Wer damit spielen möchte, kann sich eine tar.gz-Datei bei github herunterladen: https://github.com/sddm/sddm/archive/0.1.0.tar.gz

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten