Update für das düstere und freie Adventure Sacred Line

28 Februar 2013 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Sacred Line Teaser 150x150Sacred Line 1.2b ist ausgegeben. Die Entwickler haben das freie Spiel komplett runderneuert und es gibt auch neue Inhalte. Weiterhin gibt es ein geheimnisvolle Ende. Das Adventure ist sehr düster und unheimlich, aber auch nicht besonders lange – dafür kostet es nichts. Die Spiele-Engine gehorcht den Gesetzen der Physik und Du musst die Umgebung erforschen.

Die Story ist aber schon, naja … Dein Hauptgegner ist eine Union von Dritte-Welt-Ländern, die dem Planeten ein totalitäres Regime aufdrücken wollen. In diesem Spiel wirst Du auch den Anführer der Union treffen, der von einer altertümlichen Sekte gerufen wurde und mysteriöse Kräfte sind auch noch im Spiel. Du selbst verkörperst die Privatdetektiven Ellen, die in Osteuropa überleben muss. Na dann …

Das Spiel selbst unterstützt lediglich 16:9-Bildschirme mit einer minimalen Auflösung von 1280×720. Fast alle Gegenstände in Sacred Line lassen sich bewegen. Glas und sogar Wände lassen sich kaputt machen. Du kannst das Spiel für Linux, Windows und Mac OS X von der Projektseite herunterladen.

So kontrollierst Du das Spiel:

  • Bewegen: W, A, S, D
  • Springen – Leertaste
  • Rennen – Linke Hochstell-Taste Shift
  • Objekte bewegen – Linke Maustaste
  • Menü oder Filmszenen überspringen – Esc

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Update für das düstere und freie Adventure Sacred Line”

  1. killx sagt:

    Ich glaube du wolltest "Sacred Line 1.2b" schreiben aber hst ein Sacred Linux daraus gemacht ^^

    Sieht auf jedenfall interessant aus, schau ich mir mal an.

Antworten