QEMU 1.4 bringt interessante Verbesserungen

17 Februar 2013 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

QEMU Logo 150x150Es ist eigentlich noch gar nicht so lange her, als die Entwickler QEMU 1.3 zur Verfügung stellten (Dezember 2012) mit einem Punkt-Update Ende Januar. Es wurden unter anderem Verbesserungen bezüglich USB 2.0 eingepflegt. usb-tablet lässt sich nun als USB-2.0-Gerät verbinden, was sich laut Changelog vorteilhaft auf die CPU-Last auswirkt. Auch sonst soll die CPU in Verbindung mit USB 2.0 weniger belastet sein. Das neue Gerät usb-bot ist mit usb-storage gleichzusetzen, aber es wird wie andere SCSI-Adapter konfiguriert und unterstützt mehrere LUNs.

VFIO unterstützt den PCIe Extended Configuration Space und virtio-net kann mit Multiqueue-Operationen umgehen. In Sachem ARM gibt es diverse Bugfixes, aber keine neuen Funktionen. Die meisten Änderungen sind in PowerPC eingeflossen. Verbessert wurde die S390-Emulation.

Für x86 gibt es laut eigenen Angaben viele Fixes für Q35-Chipsatz-Emulation. Für KVM lassen sich die neuen Geräte isa-debug-exit und pc-testdev benutzen, um kvm-unit-tests laufen zu lassen.

Neben XFS haben auch andere Dateisysteme nun komplette Unterstützung für asynchrone Operationen. An der Geschwindigkeit der Spiegelung von Block-Geräten wurde ebenfalls geschraubt.

In Version 1.3 wurden native asynchrone E/A-Operationen für Win32 vorgestellt. Allerdings funktionieren diese nun erst richtig. Du findest den Quellcode für die aktuelle Ausgabe im Download-Bereich der Projektseite.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “QEMU 1.4 bringt interessante Verbesserungen”

  1. Oliver sagt:

    Living the future: Dezember 2013. Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen. Aber ich mag und verfolge dein Blog - gerade weil er so aktuell ist...

Antworten