PC-BSD: ISO-Abbilder der ersten Rolling-Release-Ausgabe verfügbar

26 Februar 2013 9 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

PC-BSD Logo 150x150Das PC-BSD-Projekt hatte bereits früher in diesem Jahr angekündigt, auf ein Rolling-Release-System umsteigen zu wollen. Somit müsste man nicht immer auf die stabilen Ausgaben der Basis FreeBSD warten und sei auch wesentlich flexibler. Nun ist es so weit und es gibt die ersten ISO-Abbilder der rollenden Version.

Die erste Version von PC-BSD Rolling Release basiert auf FreeBSD 9.1-RELEASE und benutzt PKGNG als Backend, um das Basis-System und die Desktop-Software auf dem neuesten Stand zu halten. Laut eigenen Angaben sind Anwender Willkommen, die als Beta-Tester fungieren: Notiere – ist also Beta-Version.

PC-BSD 9.1: AppCafe

PC-BSD 9.1: AppCafe

Unter anderem befindet sich KDE 4.9.5 an Bord. Der Build Server ist derzeit noch beschäftigt, das komplette Paket-Repository zu bauen und man hofft, dass alle geschätzten 20.000 Pakete in einer Woche oder so zur Verfügung stehen. Danach gibt es Aktualisierungen auf wöchentlicher Basis.

Wer eine bestehende Installation von PC-BSD / TrueOS 9.1 hat, muss sich etwas gedulden. Die Entwickler sind derzeit dabei, ein Online-System-Update auf die Beine zu stellen. Dieses Update wird die existierende Installation auf PKGNG konvertieren. Ein Unterschied zu einer Installation der neue ISOs soll der Anwender dann nicht merken.

Mit dieser Änderung kommt noch eine weitere Funktion. Es wird mögich sein, bestehende Installationen von FreeBSD 9.1-RELEASE in ein PC-BSD- oder TrueOS-System zu verwandeln. Mit einer Anleitung, wie das funktioniert, wurde bereits begonnen.

Wer mit am Testen ist und sein Feedback geben möchte, kann seine Gedanken via Testing Mailing Liste kund tun. Die ISO-Abbilder für die Architekturen i386 und amd64 gibt es hier.

  • OS4 12.5
PC-BSD 9.1

Basiert auf FreeBSD 9.1 ...



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

9 Kommentare zu “PC-BSD: ISO-Abbilder der ersten Rolling-Release-Ausgabe verfügbar”

  1. tux. sagt:

    Hmm, ich stelle mit Freude fest, dass pkgng inzwischen ziemlich funktionstüchtig ist. Sehr schönes System!

  2. Georg sagt:

    Funktioniert PC-BSD inzwischen auch auf Systemen mit diesem blöden NVidia Optimus? Ich würde sehr gerne ein PC-BSD außerhalb einer VM ausprobieren, bisher habe ich aber nicht mal den Boot von dem Live-Image hinbekommen. Ein PC-BSD mit LXDE könnte ich mir sehr gut auf meinem Laptop vorstellen, die Akkulaufzeit kann ja gar nicht noch schlechter werden als unter Ubuntu.

    Im Vergleich zu BSD verkommt Ubuntu zu Windows. Da will man weg von dem von einem Konzern gelenkten System, die freie Alternative nervt aber so lange bis man reumütig in die Arme der Firma zurückkehrt. Das kenne ich doch irgendwo her.... ;-)

    • tux. sagt:

      Ubuntu war doch schon immer der Versuch, ein System "wie Windows" - viel Klickibunti und schön von den anderen Systemen abheben, damit der Wechsel auch schön schwer fällt - nachzubauen. ;-)

      Was deine Frage betrifft: Ja, Grafik ist nach wie vor eine Schwachstelle. Angeblich hat PC-BSD aber zumindest Treiber dafür. Probier' es mal aus, es sollte automatisch erkannt werden.

      • Georg sagt:

        Automatische Erkennung von Optimus bietet bisher gar kein Linux. Ich probiere PC-BSD mal wieder aus. :)

        • jdo sagt:

          Doch, gibt es: Sabayon 11

          • tux. sagt:

            Ah, stimmt, Sabayon wollte ich auch mal testen, danke. Gleich mal VM aufmachen.

          • Georg sagt:

            Wusste gar nicht das Sabayon Optimus unterstützt. Hoffentlich gucken die anderen Distributionen sich dies von Sabayon ab. Dann werde ich Sabayon auch mal in einer CM ausprobieren. Danke für den Tipp!

          • jdo sagt:

            Die verwenden auch nur Bumblebee, aber die Erkennung läuft automatisch ab ...

          • Georg sagt:

            Hoffentlich wird es in Zukunft eine Möglichkeit der automatischen Nutzung von PRIME geben, ab Kernel 3.6 müsste PRIME ja funktionieren glaube ich. Bumblebee ist zu langsam. Mal schauen wie die Notebook-Grafik unter PC-BSD flutscht.

Antworten