Open-Source-Flugsimulator: FlightGear v2.10 ist veröffentlicht

18 Februar 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

FlightGear Teaser 150x150Das Team um den freien Flugsimulator FlightGear hat eine neue Version zur Verfügung gestellt. Neben ausgebesserten Fehlern gibt es auch Verbesserungen und Neuerungen. Zu den Highlights gehören besseres Rendering. Das trifft für das Gelände zu und auch Schatten werden berechnet. Natürlich sind die Hardware-Anforderungen dadurch höher.

Auch die künstliche Intelligenz wurde verbessert. Bezüglich der Flugzeuge haben die Entwickler ebenfalls nachgebessert. Die Boeing 777 kommt mit verbessertem Cockpit, PFD und NavDisplay. Mit besseren Cockpits kommen auch Douglas A-4F Skyhawk und Hawker Hurricane. Neuzugang ist ein französisches Kunstflugzeug: Mudry Cap 10B.

Das Projekt wurde bereits im Jahre 1997 gegründet und wird seitdem von Freiwilligen rund um den Globus weiterentwickelt. Ziel ist es, einen möglichst realistischen Flugsimulator auszugeben. FlightGear beinhaltet mehr als 400 Flugzeuge, eine große Datenbank mit Szenerie, Unterstützung für Multiplayer, detailliertes Himmel-Modelling, eine mächtige Scripting-Sprache und eine offene Architektur.

Du kannst FightGear als Quellcode, für Linux, FreeBSD Windows oder Mac OS X bei flightgear.org herunterladen. Für Linux und FreeBSD sind die Pakete noch auf einem älteren Stand. Hier muss sich wohl jemand finden, der Installations-Pakete zur Verfügung stellt. Derzeit sehen die Optionen so aus:

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten