Blender 2.66

22 Februar 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Blender Logo 150x150Die Blender Foundation hat mit Version 2.66 eine Punkt-Version zur Verfügung gestellt. Diese bringt allerdings einige Neuigkeiten und Verbesserungen mit sich. Dynamic Topology Sculpting ist das Tool für die virtuellen Bildhauer. Damit lassen sich komplexe Gebilde aus einfachen Netzen formen.

Rigid Body Simulation lässt sich nun auch außerhalb der Game-Engine betreiben, weil die Bullet-Physics-Bibliothek in das Editor- und Animations-System integriert wurde. Somit haben die Entwickler die Arbeitsabläufe vereinfacht.

Unterstützung gibt es außerdem für die Retina-Bildschirme von MacBooks. Unter Cycles Rendering ist beschrieben, dass es anfängliche Unterstützung für das Rendern von Haaren gibt. Mit transparenten Bildern kann Blender 2.66 besser umgehen.

Durch den neuen Netz-Cache-Modifier kannst Du Animationen von externen Dateien auf ein Netzgitter übertragen. Unterstützung gibt es hierfür auch für Dateien im Format MDD und PC2.

In Sachen Game Engine gibt es diverse Verbesserungen und einige neue Optionen. .blend-Dateien lassen sich nun asynchron laden. Das soll die Spiele-Engine vom Einfrieren bewahren. Joystick-Events lassen sich nun direkt mit Python ansteuern.

Interessierte finden alle weiteren Neuerungen und Änderungen in den Veröffentlichungs-Hinweisen. Du findest die neueste Version für Linux, Mac OS X und Windows im Download-Bereich der Projektseite.

Was man mit Blender so anstellen kann, wurde zum Beispiel im kurzen Film Tears of Steel demonstriert.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten