ZTE will noch dieses Jahr ein Smartphone mit Firefox OS verkaufen

10 Januar 2013 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Firefox OS Teaser 150x150Bloomberg berichtet, dass der zweitgrößte chinesische Elektronik-Hersteller ZTE derzeit mit mindestens einem Carrier aus Europa in Verhandlungen steht. Man will offenbar die Abhängigkeiten zu Googles Android reduzieren. Auch Samsung wird voraussichtlich dieses Jahr ein Smartphone mit Tizen auf den Markt bringen. Obwohl Samsung massiv von Android profitiert hat, will man wohl auch hier nicht alle Eisen in ein Feuer werfen.

Angeblich arbeiten auch die Deutsche Telekom AG, Sprint Nextel Corp. und Telefonica SA an Smartphones mit Firefox OS. Android scheint dieses Jahr Konkurrenz zu bekommen. Mit welchem europäischen Anbieter ZTE derzeit schmust, ist nicht bekannt. Auch Mozillas Jay Sullivan hat die Zusammenarbeit mit ZTE bestätigt.

Wer Firefox OS schon mal im Browser testen möchte, kann dies mittels r2d2b2g tun.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “ZTE will noch dieses Jahr ein Smartphone mit Firefox OS verkaufen”

  1. Andrea sagt:

    Wenn sich alle auf Firefox OS stürzen, dann wird es wohl Ubuntu Phone noch schwerer haben...

    • bitblokes sagt:

      Ubuntu Phone hat eine Funktion angekündigt, die für einige doch sehr verlockend sein dürfte: Es verwandelt sich beim Eindocken in eine vollwertige Linux-Workstation ... also das alleine wäre ein Killer-Feature für mich persönlich und ich würde sogar mit Unity in diesem Fall leben können ... :)

Antworten