The Amnesic Incognito Live System: Tails 0.16 ist verfügbar

12 Januar 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

TAILS Logo 150x150Tails ist eine auf Debian basierende Linux-Distribution, die Wert auf den maximalen Schutz der Privatsphäre des Benutzers legt. Sämtlicher Datenverkehr wird dabei durch TOR (The Onion Router) geleitet. Da es sich um ein Live-Medium handelt, kannst Du Tails auf Rechnern benutzen und keie Spuren darauf hinterlassen.

In Version 0.16 gibt es diverse Änderungen und die Entwickler raten allen Tails-Anwendern, baldmöglichst auf die aktuelle Version umzusteigen. Es wurde ein “Shutdown Helper”-Applet hinzugefügt, da man die alte Schaltfläche zu einfach aus Versehen anklicken konnte. Das Verzeichnis ~/Persistent wird in GNOME Places und der Gtk-Dateiauswahl angezeigt. Für neue Sprachen gibt es neue Wörterbücher. Der Titel für ein unsicheres Browser-Fenster ist nun “Unsafe Browser”.

  • Linux Mint 14 Xfce
TAILS 0.16

Zum Schutz der Privatsphäre ...

Die Entwickler haben ekeyd installiert und unterstützen damit EntropyKey. Poedit wurde auf Ausgabe 1.5.4 aktualisiert. Das Zwiebel-Symbol von Vidalia ist weniger deutlich sichtbar. Tails versteckt sich nicht nur im Internet gerne, sondern spielt auch vor, ein ganz normales Betriebssystem zu sein. Es bringt sogar einen Windows-XP-Tarnmodus mit sich. Diesen kannst Du aktivieren, indem Du beim Start auf Weitere Optionen klickst. Dort lässt sich auch ein Administrator-Passwort festlegen.

Tails 0.16: XP-Tarnmodus

Tails 0.16: XP-Tarnmodus

Derzeit sind alle IPv6-Netzwerk-Schnittstellen deaktiviert. Es handelt sich hier um einen Workaround, weil kürzlich eine Sicherheitslücke in IPv6 link-local Multicast gefunden wurde. Andere ausgebesserte Fehler sind weniger interessant. Interessierte finden eine komplette Übersicht im Changelog.

Iceweasel wurde ein Update auf Version 10.0.12esr-1+tails1 spendiert. Die Startseite wurde auf die News-Seite der Tails-Seite umgestellt (überlege gerade, ob ich noch mal Seite in diesem Satz unterbringe … ah hier … Seite … :) ). Die Add-On-Leiste von Iceweasel ist per Standard nun versteckt, dafür ist die Schaltfläche für AdBlock Plus auf der eben genannten Leiste sichtbar. xul-ext-monkeysphere ist nicht mehr länger installiert.

Tails kann uns ab sofort auch in Deutsch begrüßen. Portugiesisch und Russisch haben die Entwickler aktualisiert. Für tails-persistence-setup gibt es seit Tails 0.16 Unterstützung für Deutsch, Französisch und Italienisch. Die vorhandene Bürosoftware, OpenOffice.org 3.2.1, ist zugegeben etwas angestaubt.

Du kannst das vergesslichste Betriebssystem aller Zeiten im Download-Bereich der Projektseite herunterladen: tails-i386-0.16.iso (858MB,torrent).

 



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten