Red Hat Enterprise Linux 5.9 ist ausgegeben

9 Januar 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Red Hat Logo 150x150Linux-Distributor Red Hat hat eine neue Version von RHEL 5.x zur Verfügung gestellt. Laut eigenen Angaben markiert diese Version den Anfang der Production Phase 2 der 5er-Serie. Dahinter verbirgt sich eine der zweite Lebensabschnitt der Distribution. Man kann das sehr schön hier durchlesen, welche Phasen so ein RHEL durchläuft. Es gibt keine Erweiterung in Sachen Software mehr und die Entwickler stellen danach keine neuen Installations-Abbilder mehr zu Verfügung. Sicherheits-Updates und so weiter gibt es für die insgesamt 10 Jahre lang unterstützte Version weiterhin.

RHEL 5.9 bringt Unterstützung für neue Hardware mit sich. Dazu gehören aktuelle CPUs, Chipsätze und Geräte-Treiber. Weiterhin bietet die Ausgabe bessere Sicherheits-Kontrollen. Unterstützung gibt es für Federal Information Processing Standard (FIPS) mit dmraid-root-Geräten. Der FIPS-Modus unterstützt außerdem diverse RAID-Funktionalitäten.

Entwickler können sich über OpenJDK 7 freuen. Weiterhin bringt das Betriebssystem compile-server und Client-Unterstützung für IPv6-Netzwerke mit sich. Red hat Enterprise Linux 5.9 beinhaltet auch ein neues rsyslog5-Paket. Dieses ist laut eigenen Aussagen schneller und zuverlässiger. Samba wurde auf auf Ausgabe 3.6 aktualisiert – inklusive Unterstützung für SMB2. Der Druckserver wurde überarbeitet und es gibt Verbesserungen seitens der Sicherheit.

In Sachen Virtualisierung bringt Red Hat Treiber für Microsoft Hyper-V mit sich. Auch das Abonnement-Management soll sich verbessert haben. Weitere Informationen zu Red Hat Enterprise Linux 5.9 gibt es in den ausführlichen Veröffentlichungs-Hinweisen. Inhaber einer gültige Lizenz können die neueste Version aus dem Download-Center beziehen. Testversionen mit einer Gültigkeit von 30 Tagen gibt es hier.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten