Piston: Steam-basierte Konsole auf der CES vorgestellt

8 Januar 2013 7 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Piston Teaser 150x150Also bevor die Linuxer nun gleich in Schwärmen kommen: Es gibt überhaupt keine Auskunft darüber, welches Betriebssystem auf dem Gerät laufen soll und es handelt sich auch nicht um die Konsole von Valve, die voraussichtlich mit Ubuntu Linux kommen wird. Hübsch ist das Piston-Teilchen schon. Piston kann Windows enthalten, Linux oder … ok recht viel mehr Möglichkeiten gibt es nicht. Ein Hackintosh wird es ja wohl kaum werden, um Steam lauffähig zu machen.

Ebenso gibt es keine Auskünfte zum Preis. Es wurde lediglich erwähnt, dass sich Piston auf der Geschwindigkeits-Ebene von X7A befindet – und das Computerchen befindet sich in der Preisklasse um die 900 US-Dollar.

Der X7A Modular Computer kann bis zu einem Quad-Core 64-Bit-Prozessor mit 3.2 GHz beinhalten. Die integrierte GPU bis zu 384 Shader (Grafik-Kerne) und Arbeitsspeicher ist bis 8 GByte denkbar. 64 GByte bis 1 TByte SSD-Speicher sind ebenfalls vom Entwickler angegeben. Zum Zocken nicht ungeeignet …

Weiterhin weiß man über Piston, dass es ein von Valve mitfinanzierter Mini-PC ist, der mit einem TByte Massenspeicher ausgestattet sein soll. Das ist nach NVIDIAs Project SHIELD schon die zweite interessante Spiele-Konsole, die auf der CES vorgestellt wurde.

XA7

Modularer Computer – Piston sieht genauso aus …



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

7 Kommentare zu “Piston: Steam-basierte Konsole auf der CES vorgestellt”

  1. dakira sagt:

    Die Auskunft welches OS drauf läuft gab es schon vorher. Ein Valve-Mitarbeiter hat Golem gesagt, dass es sich bei dem OS um Ubuntu 12.04 handelt.

    • bitblokes sagt:

      bei Piston oder der wirklichen "Steam-Konsole"? bei der Steam-Konsole weiß ich, dass Ubuntu 12.04 geplant ist ...

      Zu Piston konnte ich keine Informationen zum Betriebssystem finden ...

      • dakira sagt:

        Bei der Steam-Konsole. Ob Piston das wird ist ja wohl noch nicht ganz sicher. Von daher ist dein Titel vielleicht etwas irreführend. ;)

        • bitblokes sagt:

          Ja, vielleicht :) ... also wie ich es verstanden habe, ist Piston etwas anderes als die Steambox. Die Steambox kommt mit Precise - was Piston antreibt -> keine Ahnung ...

          • dakira sagt:

            Mittlerweile ist es geklärt. Piston ist nur einer vom mehreren Hardware-Prototypen für die "Steambox".

            "Valve will be at CES to meet with hardware and content developers in our booth space," Lombardi said. "We are bringing multiple custom (hardware) prototypes as well as some off-the-shelf PCs to our CES meetings.

  2. Georg sagt:

    Sehr cool...wenn es eine subventionierten Steam-PC geben wird den man dann über das Ubuntu auch als Server verwenden kann...Owncloud zu Hause ich komme! :)

    ...ach ja, seit wann wird hier Disqus verwendet? Das verträgt sich leider mit Opera Mini nicht. :(

Antworten