Oceania: MMORPG um/über dem Ozean – benutzt die Unigine Engine

15 Januar 2013 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)
Oceania: Schwebewelten (Quelle: kickstarter.com)

Oceania: Schwebewelten (Quelle: kickstarter.com)

Auf Kickstarter ist vor wenigen Tagen ein gut aussehendes MMORPG aufgetaucht: Oceania. Die Entwickler beschreiben es selbst als endlose Fantasie-Welt, bei der sich viel um den Ozean dreht. Das Land wird durch eine Vielzahl an fliegenden Inseln repräsentiert.

Das Klassen-System soll nicht so konventionell wie bei anderen Spielen dieser Art sein. Der Spieler muss anfangs keine bestimmte Klasse wählen und Fähigkeiten in diesem Baum aufbauen. Spieler können Eigenschaften von verschiedenen Klassen lernen. Wer ein Meister in einem Fach werden möchte, muss allerdings bei anderen Kompromisse eingehen. Das Spiel verhindert laut eigenen Angaben, dass man ein Meister aller Klassen werden kann. Es lassen sich bestimmte Skill-Level wieder löschen, damit man sich in anderen verbessern kann. Spieler verschiedener Rassen können auch zum selben Klan gehören – hier gibt es keine Grenzen.

Oceania: Die Frau muss sich wohl erst noch Ausrüstung suchen ... (Quelle: kickstarter.com)

Oceania: Die Frau muss sich wohl erst noch Ausrüstung suchen … (Quelle: kickstarter.com)

Den Rest kennt man irgendwie. Du kannst einen Shop eröffnen, Handeln, Kämpfen und so weiter. Ich selbst bin kein großer Fan von MMORPGs, aber beim Wort Ozean spitzen sich bei mir als Taucher immer sofort die Ohren … ich mag Wasser, wobei das Spiel weniger damit zu tun hat – es ist halt davon umgeben … mit den Klamotten scheint man es in Oceania allerdings nicht so zu haben … 🙂

Das Spiel benutzt die Unigine Engine und es soll auch ein Linux-Port kommen – allerdings erst nachdem die Windows-Ausgabe fertig gestellt ist.

Die Entwickler wollen 100.000 US-Dollar sammeln und haben dafür noch 37 Tage Zeit. Ich befürchte, das wird eine harte Nuss zu knacken.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Oceania: MMORPG um/über dem Ozean – benutzt die Unigine Engine”

  1. Rayman sagt:

    Das sieht ja richtig gut aus. Schade, dass das Multiplayer und nicht Singleplayer wird.

    Aprospos Ozean. Folgende Kurzfilme haben mich sehr begeistert: http://blog.zeit.de/netzfilmblog/2013/01/11/the-underwater-realm-film/

    Es lohnt sich auch die Doku anzusehen.

Antworten