Linux Foundation bietet Entwickler-Kurse für Android an

4 Januar 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)
Android Logo 150x150Auf der Trainings-Seite der Linux Foundation werden Entwickler-Kurse für Android angeboten. Man will Programmierer damit schnell auf den neuesten Stand bringen und Wissen vermitteln, wie man für die Android-Plattform Apps schreibt. Insgesamt gibt es drei verschiedene Kurse.

LF329 – Einführung in Android

Hier stellt man die Grundlagen für die Entwicklung für Android vor. Der Kurs dauert 3 Tage.

LF315 – Ein Blick hinter die Kulissen

In diesem Kurs möchte man die Internas von Android zu Tage bringen – inklusive der Bionic-Bibliothek und Wakelock Power Management. Ebenso geht man auf Binder und Dalvik Java Virtual Machine ein. Die Kursleiter zeigen Schritt für Schritt, wie man eine Entwicklungs-Umgebung für Android aufbaut und Android auf neuer Hardware implementiert. Kursdauer ist 5 Tage.

LF295 – Android Bootcamp

Hier bespricht man, was Android eigentlich ist und wie es sich mit anderen mobilen Umgebungen vergleichen lässt. Außerdem geht man darauf ein, wie man Eclipse-basierte Entwickler-Tools, die Android SDK, APIs wie zum Beispiel GPS, Hintergrund-Dienste und so weiter aufsetzt. Auch dieser Kurs dauert 5 Tage.

Für die Kurse gibt es noch keine festen Daten. Wer daran interessiert ist, möchte die Linux-Foundation über die entsprechenden Kurs-Seiten direkt kontaktieren: Introduction to Android (LF329), Inside Android: An Intro to Android Internals (LF315), Android Bootcamp (LF295)

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten