Video der Linux Foundation: What a Year for Linux

14 Dezember 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Linux Foundation Logo 150x150Die Linux Foundation feiert sich mit einem Video namens “What a Year for Linux” selbst – meiner Meinung nach völlig gerechtfertigt. Der Linux-Vater Linus Torvalds wurde mit dem Millennium Technology Prize ausgezeichnet. Android hat die Marktherrschaft in Sachen mobile Geräte übernommen. Somit hat Linux Microsoft in Sachen “mit dem Internet verbundene Geräte” den Rang abgelaufen. Linux-Distributor Red Hat konnte als erste Open-Source- / Linux-Firma die Umsatzhürde von einer Milliarde US-Dollar knacken. Die Automobilindustrie hat Linux für sich entdeckt und Google bietet Chromebooks zusammen mit Samsung und Acer zum Kampfpreis an. Dell hat ein Entwickler-Notebook mit Ubuntu ausgegeben, Raspberry Pi kann Bier brauen und natürlich mehr. Steam für Linux befindet sich in der Beta-Phase und 94 Prozent der Top-Supercomputer laufen mit Linux. Seit kurzer Zeit kann man wohl behaupten, dass Linux das erste Betriebssystem mit einem eigenen Gehirn ist.

Viele weitere große Firmen (unter anderem Hewlett Packard und Samsung) haben sich der Linux Foundation angeschlossen und Jobangebote für Menschen mit Linux-Kenntnissen schießen aus dem Boden. Auch in Sachen Cloud spielt Linux ganz vorne mit.

Warum man das Video allerdings auf einem Mac OS X zeigt, darf man wohl schon als Faux pas bezeichnen – da hätte man ja wirklich ein Auge drauf werfen können. Traurigerweise drehen sich viele Kommentare nun um diesen Umstand. Statt sich nun aufzuregen, wie der Siegeszug präsentiert wird, könnte man sich einfach auch freuen – so wie ich das tue. :) – außerdem könnte es ja Pear Linux gewesen sein ;)

Über das “Jahr des Linux Desktops” wurde viel gewitzelt. 2012 war es das auch nicht und vielleicht wird dieses jahr auch niemals kommen. Der Markt hat sich dafür einfach in zu viele Teile aufgespalten. Sollte die mit Linux angetriebene Steam Box kommen, wird das sicher nicht als Desktop deklariert. 2012 war aber definitiv ein verdammt gutes Jahr für Linux allgemein. Mal schauen, was nächstes Jahr so kommt, wenn die Spieleindustrie einschlägt. Go, Linux, go!!!!



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten