Running with Rifles: Linux-Beta des Top-Down-Shooters ist fast fertig

4 Dezember 2012 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Running with Rifles Teaser 150x150Running with Rifles ist ein Top-Down-Shooter und keinesfalls in die Kategorie „übermächtiger Einzelkämpfer “ einzuordnen. Laut Aussagen der Entwickler tötet eine Kugeel öfter, als einem das lieb ist. Das Spiel kannst Du als Einzelspieler zocken oder Online gegen und mit anderen. Du schließt Dich entweder der grünen oder grauen Armee an und dann geht es los. Die Szenarien in der offenen Welt sind unterschiedlich: Städte und Häuser, Wald, Gräben und so weiter sind plötzlich ein chaotisches Schlachtfeld. Du kontrollierst dabei nur einen Soldaten, hunderte laufen aber umher – deswegen immer schön den Kopf einziehen.

Wie Du mithilfst, die Front nach vorne zu bringen, ist Deine Sache. Derzeit gibt es bereits einige Schlüsselfunktionen, die auch schon implementiert sind:

  • 24/7-Server in Europa und USA, die 30+ Spieler unterstützen.
  • 4 Karten mit jeweils einem Quadratkilometer und 35 Basen
  • Eine PvP-Karte (keine AI / Computergegner)mit 7 Basen
  • Hunderte von AI-Soldaten
  • Offene Welt – spiele Dein eigenes Spiel
  • suche Deckung, um Deine Überlebenschancen zu steigern
  • Tag und Nacht: Das beeinflusst die Sicht und das Verhalten der Computergegner
  • Die AI versucht auch in Deckung zu gehen und rennt nicht blind ins Verderben
  • Erfahrung sammeln, um befördert zu werden. Später kannst Du Deine eigene Truppe kommandieren und gewisse Fähigkeiten freischalten
  • Eine Vielzahl an modernen Waffen. Unter anderem Granaten, Panzerfäuste und Mörser
  • Fahrzeuge: Jeeps, gepanzerte Laster – diese lassen sich als mobile Spawn-Punkte verwenden

In der Mache sind derzeit Ports für Linux und Mac OS X. Ebenso wollen die Entwickler noch weitere Karten und Fahrzeuge zur Verfügung stellen. Später sollen sich auch noch Mauern bauen lassen, Minen legen und so weiter. Man denkt auch darüber nach, die Modder ins Boot zu bekommen.

Das Spiel befindet sich auch auf Steam Greenlight. Eine Demo-Version für Windows ist bereits vorhanden. Für Linux soll in Kürze eine Test-Ausgabe folgen. Irgendwie erinnert mich das Ganze ein bisschen an Rambo First Blood Part II oder Commando auf dem C64 🙂

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Running with Rifles: Linux-Beta des Top-Down-Shooters ist fast fertig”

  1. kalle sagt:

    wow das sieht phantastisch aus!
    Bei solch qualitativ hochwertige Indie Shooter kann ich langsam meine win Partition echt löschen 😀

Antworten