Kostenlose Echtzeitstrategie: 0 A.D. Alpha 12 Loucetios

18 Dezember 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

0 A.D. Logo 150x150So pünktlich vor den Feiertagen bescheren uns Wildfire Games noch eine neue Alpha-Version des Echtzeitstrategiespiels 0 A.D. Die aktuelle Variante bringt Diplomatie mit sich, Belagerungsmaschinen, hübsches Wasser und so weiter.

Wie immer gibt es auch 0 A.D. Alpha 12 Loucetios für Linux, Windows und Mac OS X – kostenlos. Installations-Anleitungen und Download-Links findest Du in der offiziellen Ankündigung. Wem das Spiel gefällt, möchte die Entwickler bitte unterstützen und für sie im Wettbewerb Indie of the Year 2012 stimmen (noch bis 21. Dezember möglich).

Wie schon erwähnt, gibt es ab dieser Version Diplomatie. Wer einem Mitspieler die Feindschaft erklärt, so wird man automatisch auch dessen Feind. Wer allerdings eine Allianz kreieren möchte, braucht die Zustimmung des anderen Lagers. Das funktioniert derzeit allerdings nur mit menschlichen Spielern, da die AI auf die Diplomatie-Änderungen noch nicht reagiert. Man will dies in der Zukunft einbringen.

Diverse Belagerungsmaschinen muss man zunächst zusammenpacken, damit diese bewegt werden können. Um sie wieder zu benutzen, muss man diese erst auspacken. Das Ein- und Auspacken braucht natürlich Zeit und in dieser lässt sich die Maschine weder bewegen noch abfeuern.

Du kannst eine Folge von Befehlen erteilen. Somit lassen sich Einheiten etwas länger beschäftigen. Die Befehle lassen sich geben, indem man Shift und die rechte Maustaste benutzt. Als Beispiel ist denkbar:

  1. Bau hier ein Haus
  2. Bewege Dich in die Nähe des Feindeslandes
  3. Baue dort ein Camp
  4. greife danach eine Festung an
  5. geh direkt in das Zentrum
Schutt (Quelle: play0ad.com)

Schutt (Quelle: play0ad.com)

Die Helden sind wieder zurück – allerdings kann jeder Spieler nur einen davon haben. Weiterhin gibt es einen “Slaughter-Angriff”. Damit werden alle häuslichen Tiere auf einmal getötet und beschleunigt so die Fleischbeschaffung. Einheiten lassen sich mittels Tastatur-Kürzeln trainieren. Wer so ein Gebäude auswählt, kann mit der unteren Tastatur-Zeile (Y – M, also im englischen Z – M) die Einheiten produzieren.

Vor einem Spiel kann man sich aussuchen, wie viele Einheiten ein Spieler haben darf und mit welchen Ressourcen gestartet wird. Außerdem gibt es fünf neue Zufallskarten: Nomad, Syria, Corinthian Isthmus, Belgian Uplands und English Channel.

Das Rendern beim Wasser hat sich verbessert. Es gibt nun weißen Schaum, wenn sich die Wellen am Ufer brechen. Weiterhin gibt es Oberflächen- Unterwasser-Schatten. Wenn man Gebäude zerstört, bleibt nun ein Haufen Schutt übrig.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten