Grim Fandango und Escape from Monkey Island nativ unter Linux zocken: ResidualVM

30 Dezember 2012 4 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

ResidualVM Logo 150x150ResidualVM ist eine plattformübergreifende 3D-Engine, mit der Du Lua-basierte 3D-Adventures von Lucas Arts zocken kannst: Grim Fandango und Escape from Monkey Island. Allerdings musst Du die Originale besitzen. ResidualVM ersetzt lediglich die ausführbaren Dateien, die mit diesen Spielen ausgeliefert wurden. Somit kannst Du diese Klassiker auf Betriebssystemen spielen, für die sie niemals erschaffen wurden – in etwa zu vergleichen mit ScummVM.

Nach 9 Jahren und 4 Monaten Entwicklungszeit wurde am 21. Dezember 2012 die erste stabile Version von ResidualVM veröffentlicht. Die Maya könnten also Weltuntergang, Enlightenment 17 Release oder ResidualVM gemeint haben … :)

Die Entwickler weisen darauf hin, die Engine ausgiebig getestet zu haben. Dennoch könne man nicht ausschließen, dass sich Grim Fandango an einem Punkt frisst und unlösbar wird. Dies war laut eigener Aussfage auch im Original so. Das Spiel wurde zwar so entwickelt, in keiner Sackgasse zu enden, aber es gab halt Bugs und die können auch in ResidualVM vorhanden sein. Deswegen solle man einfach tun, was man bei Adventures eben tut: Save early, save often.

ResudualVM 0.1.0 ist für Linux, Mac OS X und Windows auf der Downloads-Seite des Projekts verfügbar. Man solle nicht vergessen, Patch 1.1 für Grim Fandango herunterzuladen. Man arbeitet an der Engine ständig weiter und die Kompatibilitäts-Liste von ResidualVM verrät, welche Spiele funktionieren. Das sind derzeit Grim Fandango zu 80 Prozent, Escape from Monkey Island zu 5 Prozent und Myst 3 Exile zu 25 Prozent.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

4 Kommentare zu “Grim Fandango und Escape from Monkey Island nativ unter Linux zocken: ResidualVM”

  1. Rayman sagt:

    Echt tolle Sache. Grim Fandango wollte ich eh immer mal spielen.

  2. Michael sagt:

    Grim Fandango ist ein tolles Spiel, nur die Tastatursteuerung nervt ähnlich wie bei Escape from Monkey Island. Aber wofür braucht man den ResiVM unter Windows?

    • jdo sagt:

      Wahrscheinlich aus dem selben Grund, warum man ScummVM unter Windows braucht. War Grim Fandango nicht ein für Windows 98 entwickeltes Spiel? Ich weiß es nicht, aber vielleicht gibt es Probleme beim Starten unter den neueren Windows-Versionen ...

      Stimmt, die Tastatursteuerung war echt grausam ...

  3. Basti sagt:

    Monkey Island 4 ist das einzige Spiel der MI Reihe, das ich nicht durchspielen konnte. Zum einen war die Steuerung katastrophal und zum anderen gefiel mir die 3D Grafik auch nicht besonders. Bin aber echt schon wieder so weit, dass ich den Teil jetzt doch mal wieder in Angriff nehme, weil der Humor eigentlich typisch für MI war und man da vielleicht doch ein bisschen Spaß hat.

Antworten