Dungeon Keepers Erbe: War for the Overworld – shut up and take my money! :)

14 Dezember 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

War for the Overworld Teaser 150x150Hier ist eine Kickstarter-Kampagne, die ich fast übersehen hätte: War for the Overlords. Also das schaut richtig interessant aus. Vor allen Dingen bin ich ein großer Fan von Dungeon Keeper: “Der Ritter kommt!”. Endlich konnte man mal diesen miesen Helden in ihren sauberen Rüstungen ordentlich eins auf die Mütze geben. In der Folterkammer ließ sich dann der eine oder andere auch schon mal “überzeugen”, die Seiten zu wechseln.

War For the Overworld soll ein geistiger Nachfolger des Spiels werden. Die Entwickler sprechen von einer Mischung aus Dungeon Keeper, Overlord, Starcraft und Evil Genius. Auf die Beine gestellt wird das Ganze vom Keeper Klan – Fans von Dungeon Keeper. Man arbeitet bereits eine geraume Zeit an dem Projekt und hat sich nun entschieden, auf eine professionellere Ebene zu gehen, um das Ziel zu verwirklichen.

War for the Overworld (Quelle: kickstarter.com)

War for the Overworld (Quelle: kickstarter.com)

Als Spiele-Engine wird Unity zum Einsatz kommen und man hat Unterstützung für Linux, Windows und Mac OS X von Anfang an zugesagt. Wie bei Dungeon Keeper auch wollen Dir die miesen Guten des Landen den Spaß verderben und verhindern, dass Du Dein unterirdisches Imperium aufbaust.

Wie Du das Verlies aufbaust, bleibt natürlich komplett Dir selbst überlassen. Stelle Fallen auf und stelle sicher, dass die Gestalten aus der Oberwelt Deinen schönen Dungeon nicht kaputt machen. Als Underlord stehen Dir natürlich auch mächtige Zaubersprüche zur Verfügung. Auch Rituale können das Schlachtfeld verändern. Diese verlangen aber viele Zutaten und die eine oder andere Opfergabe – ja, man hat es nicht leicht als Bösewicht. :)

Bis zum 30. August 2013 will man das Spiel grundsätzlich fertig haben. Das ist aber nicht das Ende der Fahnenstange. Während der Entwicklung können Backer flexible Ziele wählen. Diese werden nach Fertigstellung des Spiels nach und nach eingepflegt. Ab März wird es Beta-Zugriff für Backer geben, die für diese Funktion gespendet haben. Ab 10 Englischen Pfund (~12,50 Euro) gibt es eine finale Version des Spiels. Derzeit sind noch einige Plätze im “Slightly Later Bird Discount” für 18 Englische Pfund (zirka 22 Euro) verfügbar – und damit gibt es auch Beta-Zugriff. Wenn das ausverkauft ist, kann man Beta-Zugriff für 20 GBP erwerben.

War for the Overworld (Quelle: kickstarter.com)

War for the Overworld (Quelle: kickstarter.com)

Da viele der Mitwirkenden aktive Modder sind, weiß man diese Möglichkeit zu schätzen und hält diese Funktion für auch sehr wichtig. Deswegen wird man Käufern des Spiel ebenfalls die Möglichkeit des Modifizierens in die Hände geben. Mit einem Tool namens DUNGEONEER kannst Du eigene Karten, Kampagnen, Bestandteile und sogar eigene Spiele-Mods erstellen. Soltle es genügend Fans geben, darf man sich auf viele Anwender-generierte Inhalte freuen.

Insgesamt möchte man 150.000 GBP sammeln (ungefähr 185.000 Euro) und derzeit steht man bei fast 65.000. Es sind noch 20 Tage Zeit, um diesen Klassiker modernisiert wieder auferstehen zu lassen. Ich musste da nicht lange überlegen und habe zugeschlagen. Ich hoffe, dass die Kickstarter-Kampagne erfolgreich ist.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten