Neue ISO-Abbilder für Linux Mint 14 „Nadia“

30 November 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Linux Mint Logo 150x150Die Entwickler von Linux Mint haben neue ISO-Abbilder mit der Numerierung 14.1 zur Verfügung gestellt. Alle Links auf der Webseite wurden aktualisiert und zeigen nun auf die neuesten Images. Wer Linux Mint 14 bereits am Laufen hat, muss diese natürlich nicht herunterladen. Für Neuinstallationen rentiert es sich, weil man danach weniger Updates installieren muss.

Außerdem haben die Entwickler ein paar Fehler ausgebessert. Wegen eines Problems bezüglich Python und X.Org konnte es bei Intel-Anwendern vorkommen, dass die CPU hoch ausgelastet und die Intel GPU sehr langsam war. Nicht wirklich eine Win-Win-Situation. 🙂 Grund dafür war, dass das System in bestimmten Situationen den intel-Treiber nicht verwendet hat. Der Desktop wurde durch die CPU und nicht LLVMPIPE gerendert. Der Fehler wurde in MDM 1.0.8 ausgebessert und einen Backport für Maya gibt es auch.

Linux Mint 14: Cinnamon-Menü

Linux Mint 14: Cinnamon-Menü

Weiterhin wurde ein Problem aus der Welt geschafft, in denen virtuelle Maschinen keine DNS-Auflösung hatten. Linux Mint benutzt nun OpenDNS als eine Fallback-Lösung. Sollte sich das System nicht zu einem DNS-Server verbinden können, wird ganz einfach OpenDNS kontaktiert.

Dass der Installations-Assistent grubd-efi bei EFI-Installationen nicht einspielen möchte, ist ebenfalls bereinigt. Man muss dennoch Secure Boot deaktivieren und je nachdem wie EFI im System eingebettet ist, muss man den Ort der EFI-Boot-Datei angeben (EFI/BOOT/grubx64.efi).

Dass man Secure Boot bei einer Linux-Mint-Installation deaktivieren muss, hatte ich heute am eigenen Leib mitbekommen … aber nun läuft es … 🙂

  • GhostBSD 3.0 LXDE
Linux Mint 14 Cinnamon

Basiert auf Ubuntu 12.10 \"Quantal Quetzal\" ...

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten