Humble-Bundle-Team heuert Vollzeit-Linux-Porter an

7 November 2012 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Humble Indie Bundle 6 Teaser 150x150In einem Blog-Eintrag erklärt das Humble-Bundle-Team 2 Dinge. Zum Einen, warum Vessel immer noch nicht auf Linux portiert wurde und zweitens, dass ab sofort ein Linux-Porter-Veteran zum Team gehört.

Man versuche Vessel so schnell wie möglich zu portieren, allerdings habe es einige unvorhergesehene Ecken und Kanten gegeben. Etwas mehr Informationen über die technischen Hintergründe gibt es in diesem Beitrag. Im Prinzip liegt die Schwierigkeit darin, Direct3D auf OpenGL umzupolen. Man bietet enttäuschten Linuxern und Macianern sogar “Geld zurück” an. Hmmm … im Humble Indie Bundle 6 waren auch Torchlight und Rochard – von daher dürfen sich die Entwickler ruhig Zeit mit Vessel lassen :)

Wegen der Verzögerung bei Vessel hat sich das Team mit Edward Rudd (urkle) als Vollzeitkraft verstärkt. Der Entwickler hat alleine 17 Humble-Bundle-Spiele auf Mac OS X und Linux portiert. Man hofft auch darauf, dass er weitere Entwickler schulen kann, wie man Spiele auf Linux und Mac OS X portiert.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Humble-Bundle-Team heuert Vollzeit-Linux-Porter an”

  1. Michael sagt:

    Ich finds gut das sich die HumbleBundle Leute verstärkt haben. Anscheinend kommt der Linux Spielemarkt jetzt so richtig ins rollen - und da sind fähige Portierkünstler ein (schon bald) gefragtes Personal.

Antworten