Chromium OS für den USB-Stick

14 November 2012 3 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Chromium OS Vanilla Teaser 150x150Wer nicht in den Genuss eines Rechners mit Chrome OS kommt, aber dennoch einen Blick auf das Google-Betriebssystem werfen möchte, kann dies nun sehr einfach tun.

Ein Entwickler, der sich Hexxeh nennt, hat Vanilla-Builds von Chromium OS zur Verfügung gestellt, die sich entweder via VirtualBox oder USB-Stick von eigentlich jedem Rechner starten lassen. Du kannst die Abbilder von chromeos.hexxeh.net herunterladen.

Das ist aber noch nciht alles. Hexxehs Chromium OS wird derzeit für Raspberry Pis startklar gemacht. Das macht die Sache natürlich wahnsinnig interessant, wenn man den Geldbeutel schonen möchte. Mehr Informationen dazu gibt es im Blog von Hexxeh.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

3 Kommentare zu “Chromium OS für den USB-Stick”

  1. nik22 sagt:

    Auf meinem Notebook (Asus x301a) komme ich nur bis zum Bootloader. Wenn ich dann eine Option auswähle wird der Bildschirm schwarz. Und bleibt schwarz. Keine Festplattenzugriffe, nichts. Geht das noch irgendwem so?
    (Gestest habe ich die Version vom 31.10 und die Lime-Builds.)

    • jdo sagt:

      Ich kann es leider derzeit nich ausprobieren, da bei meinem Notebook der Lüfter ausgefallen ist und ich es erst in 2,5 Wochen wieder bekomme ... 🙂

  2. nik22 sagt:

    So, ich habe es jetzt nochmals mit den Builds vom 8. Dezember probiert und es funktioniert. War wohl ein fehlerhaftes Image.

Antworten