Seit 17 Jahren in der Entwicklung – nun soll es mit Crowdfunding zu Ende gebracht werden – Grimoire: Heralds of the Winged Exemplar

15 Oktober 2012 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Grimoire (Quelle: indiegogo.com)Also wenn schon Retro, dann auch richt, oder? Das Spiel Grimoire: Heralds of the Winged Exemplar befindet sich anscheinend seit 17 Jahren in der Entwicklung. Im Video ist zu sehen, dass der Entwickler anscheinend unter dem Spitznamen Texas Arcane bekannt ist, der nach eigenen Angaben Herausgeber von 212+ C64-Spielen und Chefentwickler von Sir-TechsWizardry-7-Nachfolger “Stones of Arnhem” war.

Lich (Quelle: indiegogo.com)Grimoire ist ein Spiel in bester Manier von Bard’s TaleWizardry 7, Eye of the Beholder, Stonekeep, Bane of Cosmic Forge und so weiter. Es gibt nur 256 Farben und eine maximale Auflösung von 1024×768 Pixel.

Auf Deiner Reise musst Du Aufgaben lösen, die Welt erforschen, nach Schätzen jagen und natürlich Deine Spielfiguren verbessern. Interaktion mit NPC ist natürlich auch an der Tagesordnung.

Das Spiel wird sehr reich an Features werden – die Liste ist in der Tat sehr sehr einladend:

  • Bis zu 600 Stunden Spielespaß – also 25 Non-Stop
  • Über 244 Karten, die es zu erforschen gibt
  • Rundenbasierter Kampf
  • 144 magische Sprüche
  • 14 Rassen, 15 Berufszweige und 50 Skills
  • 64 intelligende NPC mit über 8000 Worten im Vokabular.
  • Mit einem NPC kann man in ganzen Sätzen kommunizieren – .oO(somit dürfte das Spiel für die jüngere Generation schon mal komplett unten durch sein)
  • Über 240 Monster, die alle spezielle Fähigkeiten und Verteidigungs-Mechanismen haben
  • Über 1000 Gegenstände, Container, und ein globales Party-Lager
  • 30 Zustände, von Verwirrung über Krankheiten bis zu Lykanthropie
  • Automapping, Autowalking (selbständiges Laufen), Autohealing (selbständiges Heilen)
  • Globaler Atlas mit Positions-Kennzeichnung
  • Quest Journal, Hinweise, Hilfen und Mini-Quests
  • Komplexe Schlossknack-Schnittstellen für Türen und Truhen
  • Knackige Puzzle und interaktive Gewölbe
  • Eine Charakter-Bibliothek für bis zu 100 Charakteren
  • Bis zu 12 Savegames
  • Multi-themed GUI und anpassbares Layout
Axtträger mit Kapuze (Quelle: indiegogo.com)

Axtträger mit Kapuze (Quelle: indiegogo.com)

Sollte man die angestrebten 250.000 US-Dollar auf indiegogo erreichen, wird man über Ports auf Linux, Android und iOS nachdenken. Außerdem wird man nach der Veröffentlichung von Grimoire sofort an einem Nachfolger arbeiten. Die Entwickler geben dem Projekt 120 Tage Zeit – also man hat nun 17 Jahre gewartet, da muss man die Summe nicht in 2 Wochen erreichen. Im Mai 2013 soll das Spiel dann debütieren (mit oder ohne Crowdfunding, aber polierter mit …)

Ich warte mal ein bisschen ab, was sich in Sachen Linux tut. Vielleicht läuft dasDing auch ganz einfach mit Wine. Wer Rollenspiele mag, sollte sich das wirklich genauer ansehen. Wizardry VII: Crusaders of the Dark Savant war/ist immer noch eines der besten RPGs, die jemals auf den Markt kamen. Wenn Grimoire auch nur annährend diese Tiefe hat, dann wird es ein Hammer. Lasst Euch in diesem Fall nicht von der Grafik blenden.

Ich will wirklich nicht in das Horn “Früher war alles besser” stoßen, aber in Sachen Rollenspiele ist das fast so. Kaum ein RPG hatte die Tiefe der Games aus der Zeit Sir-Techs. Grafisch sind die neueren Spiele natürlich viel aufgemotzter, aber … vielleicht ist es gerade wirklich ein kleiner Retro-Anfall :)

Die Selbstironie im Video ist übrigens auch nicht schlecht – auch wenn das Video 20 Minuten lang dauert …

P.S: Wer sich die Wizardry-Serie mal ansehen möchte -> bis zu Version 7 gibt es das kostenlos auf Abandonia! Aber Vorsicht – uralt … ;)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Seit 17 Jahren in der Entwicklung – nun soll es mit Crowdfunding zu Ende gebracht werden – Grimoire: Heralds of the Winged Exemplar”

  1. killx_den sagt:

    17 Jahre und bis zu 600 Spielstunden Oo
    Ich glaube die waren schon fertig mit dem Spiel, sie haben nur vergessen mit dem Entwickeln aufzuhören xD

    Wieso Wine? So wie das aussieht sollte es super unter Dosbox laufen ^^

    Bin mir nicht sicher bei diesem Spiel, ich glaube dafür bin ich dann doch zu jung =P
    Diese art von Spielen habe ich erst ab Might and Magic 6 gezockt und gesuchtet! Ich glaube 600 Spielstunden kommen da schon gut hin ^^

Antworten