Kickstarter bekommt Open-Source-Konkurrenz: Selfstarter

13 Oktober 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Selfstarter 150x150Was passiert, wenn man es sich mit Entwickler verscherzt? Man weiß es nciht, aber in diesem Fall waren die Jungs wohl so sauer, dass sie gleich ihre eigene Crowdfunding-Plattform geschrieben und gleich den Code als Open-Source freigegebe haben.

Mit Lockitron soll man Türen via Smartphone öffnen können und das von überall. Weiterhin kann man Freunden temporären Zugang geben und so weiter und so fort. Lockitron kann sich via WiFi mit dem Internet verbinden oder einfach Bluetooth einsetzen. Abgesehen davon, dass ich ungern Facebook-Freund mit meiner Haustüre wäre – eigentlich eine ganz schnuckelige Idee.

Man wollte das Ganze via Kickstarter finanzieren und wurde abgelehnt. Die Crowfunding-Plattform meinte anscheinend, dass Lockitron durch das neue Regelwerk falle: Kickstarter is not a store.

Selfstarter.us

Selfstarter.us

Tief gekränkt (reine Mutmaßung meinerseits 🙂 ) gingen die Lockitrons von dannen und schmiedeten einen fürchterlichen Racheplan (noch mehr Mutmaßungen meinerseits). Man schrieb ganz einfach seine eigene Crowdfunding-Software – Selfstarter – und stellte diese unter eine Open-Source-Lizenz. Nun kann sie sich jeder von github holen, forken, verwenden, missbrauchen und so weiter.

Hat sich der Aufwand für Lockitron gelohnt? Und wie! 150.000 US-Dollar wollte man haben, um das Projekt auf die Beine zu stellen. 20 Tage sind noch Zeit und man hat bereits 1.840.050 US-Dollar, oder 12.267 Vorbestellungen.

Na dann … Happy Crowdfunding! Oder wie man im Video sehen kann: 12-jährige mit Brust-Toupet haben auch clevere Ideen … 😉

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten