Indie Royale erstmalig mit Linux-Titeln – Oil Rush im Paket!

17 Oktober 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Indie Royale Logo 150x150Jeder Linuxer kennt in der Zwischenzeit das Humble Bundle – DRM-freie Spiele, die unter Linux, Mac OS X und Windows (manchmal auch Android) laufen. Indie Royale verfolgt ein ähnliches Modell, war aber bisher niht wirklich Linux-freundlich. Die vertriebenen Spiele waren in der Regeln für Windows und maximal Mac OS X.

Mit dem Herbst-Bündel (Fall Bundle) gibt es nun erstmalig (glaube ich – lasse mich gerne eines bessere belehren) auch Spiele, die unter Linux laufen. Das Bündel enthält: To the Moon (Windows), Oil Rush (Linux, Mac OS X, Windows), Blackwell Deception (Windows), AVSEQ (Windows, Mac OS X) und Reprisal (Linux, Windows, Mac OS X).

Also 2 der 5 Spiele laufen auch ohne Probleme unter Linux. Nun steht das Bundle derzeit bei 4,96 US-Dollar. Wenn ich Oil Rush damals nicht schon gekauft hätte, als es rauskam, würde ich alleine wegen dieses Strategiespiels zuschlagen. Ich hatte über Oil Rush hier und hier schon einmal berichtet und das macht echt Laune.

Oil Rush Bohrinsel Angriff

Oil Rush: Angriff auf Bohrinsel – nimm dies, Schurke!

Oil Rush Piranhas greifen an

Oil Rush: Piranhas greifen an

Oil Rush Startbildschirm

Startbildschirm

Reprisal ist eine Homage auf Bullfrogs Populous – falls das noch wer kennt. Populous hatte unglaublich süchtig gemacht – also mich zumindest. Deswegen überlege ich mir sogar, die 5 Dollar nur für Reprisal auszugeben. Wer wie ich etwas unentschlossen ist, hat noch ein bisschen über 4 Tage Zeit zu überlegen: indieroyale.com

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten