Für Systemadministratoren: Finnix mit Kernel 3.5 und Project NEALE nun öffentlich

30 Oktober 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Finnix Logo 150x150Finnix ist eine kleine auf Debian basierende Linux-Distribution, die sich hauptsächlich an Systemadministratoren richtet und von CD gestartet werden kann. Ab sofort steht Finnix 106 zur Verfüguing. Die neueste Ausgabe der Linux-Distribution bringt Linux-Kernel 3.5 mit sich.

Ebenfalls hat man einen Fehler gegenüber Finnix 105 ausgebessert. Dieser ließ das System während des Starts einfrieren, wenn die System-Festplatte eine externe Partition enthielt.

Mit Finnix 105 wurde auch Project NEALE veröffentlicht. Damit wollen die Entwickler das Betriebssystem völlig automatisch bauen lassen. Finnix 105 war die erste Version, die mittels NEALE erschaffen wurde. Allerdings war die Build-Infrastruktur noch hinter geschlossenen Türen. Mit Version 106 hat sich das nun geändert und NEALE ist nun für die Öffentlichkeit zugänglich.

Du findest weitere Informationen in der Ankündigung und den Veröffentlichungs-Hinweisen. Finnix richtet sich ausdrücklich nicht an den durchschnittlichen Desktop-Anwender und enthält auch kein GUI und entsprechende Software-Komponenten. Dafür ist es mit unzähligen Admin-Konsolen-Tools ausgestattet. Du kannst eine ISO-Abbilder hier herunterladenfinnix-106.iso (176 MByte, torrent), finnix-ppc-106.iso (118 MByte, torrent).



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten