FreeBSD 9.1-RC2 und PC-BSD 9.1-RC2 sind verfügbar

11 Oktober 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

FreeBSD Logo BeastieAb sofort gibt es einen zweiten Veröffentlichungs-Kandidaten von FreeBSD 9.1. Das Betriebssystem steht auf den FTP-Servern für die Architekturen amd86, i386, PowerPC und PowerPC64 zur Verfügung. Vor der finalen Version möchten die Entwickler noch einen dritten RC einschieben. Dieser soll in etwa einer Woche ausgegeben werden. Wiederum eine Woche später soll dann FreeBSD 9.1-RELEASE gebaut werden. Laut Zeitplan wird FreeBSD 9.1-RELEASE am 29. Oktober 2012 debütieren.

Anwender können mittels freebsd-update Systeme der Typen i386 und amd64 aktualisieren. Im Klartext lassen sich 9.0-RELEASE, 9.1-BETA1 oder 9.1-RC1 upgraden: freebsd-update upgrade -r 9.1-RC2

Während dieses Prozesses wird der Anwender wahrscheinlich wegen einiger Konfigurations-Dateien gefragt. Somit stellt das System sicher, dass keine manuell angepassten Konfigurations-Dateien überschrieben werden. Als Schritt Zwei folgt dann: freebsd-update install

Nun muss das System neu gestartet werden: shutdown -r now

Nach dem Neustart musst Du freebsd-update nochmal laufen lassen und danach das System abermals neu starten: freebsd-update install und danach shutdown -r now

Anwender von FreeBSD 8.X und 8.X können ebenfalls via freebsd-update auf FreeBSD 9.1-RC2 aktualisieren. Allerdings fordert das System auf, alle Applikationen von Drittanbietern neu zu bauen. Die offizielle Ankündigung gibt es hier. ISO-Abbilder findest Du auf einem der zahlreichen Spiegel-ServerFreeBSD-9.1-RC2-i386-disc1.iso (571 MByte), FreeBSD-9.1-RC2-amd64-disc1.iso (685 MByte)

mehr oder weniger gleichzeitig ist ein neuer Release-Kandidat des FreeBSD für Endanwender – PC-BSD – in der gleichen Version ausgegeben worden. PC-BSD 9.1-RC2 ist für i386 und amd64 verfügbar.

PC-BSD 9.1: AppCafe

PC-BSD 9.1: AppCafe

Die Entwickler haben in dieser Version diverse Fehler ausgebessert und es gibt einen Erkennungs-Mechanismus für Systeme mit NVIDIA Optimus. Den CD-Rippern wurden MP3- und OGG-Encoder spendiert. AppCafe hat einen “Update All”-Knopf erhalten. Für EasyPBI gibt es Verbesserungen in Sachen Grafik.

PC-BSD 9.1 wird natürlich auf FreeBSD 9.1 basieren. Als Desktop-Umgebung setzen die Entwickler auf KDE 4.8.4. Ein nagelneuer Installations-Assistent sorgt für einfache Installationen auf Servern und Desktops. Kenner der Distributionen werden sich fragen “Server?”. Die Entwickler haben eine neue Installations-Option zur Verfügung gestellt: PC-BSD Server. Diese enthält Kommandozeilen-Tools wie pbi-manager, warden, metapkgmanager und so weiter.

PC-BSD 9.1: Anmelden

PC-BSD 9.1: Anmelden

Unterstützung gibt es während der Installation für ZFS-Spiegel und raidz. Ebenfalls wird SWAP auf ZFS unterstützt. Somit kannst Du das ganze System unter der Verwendung des Dateisystems ZFS aufsetzen. Warden Jail Management wurde in das System integriert. Somit lässt sich ein Gefängnis für wildgewordene Software (Jail) mittels GUI kreieren. Auch das hinzufügen von Paketen und andere Administrations-Aufgaben sind damit möglich. Warden unterstützt nun auch Linux Jails!

Neue GUIs gibt es für die Sound-Konfiguration und Hardware-Kompatibilität. Mittels eines “First Boot Wizard” lassen sich OEM-Installationen einfach durchführen. Für Bluetooth gibt es ebenfalls ein GUI und dem WiFi-Werkzeug haben die Entwickler diverse Verbesserungen spendiert. Unterstützung gibt es auch, um PXE Boot Server zu erschaffen.

Du findest die offizielle Ankündigung hier. ISO-Abbilder kannst Du von einem der Spiegel-Server herunterladenPCBSD9.1-RC2-x86-DVD.iso (3,7 GByte),PCBSD9.1-RC2-x64-DVD.iso (3,8 GByte)

  • OS4 12.5
PC-BSD 9.1

Basiert auf FreeBSD 9.1 ...



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten