Dysis: Voxel Echtzeitstrategie / First Person Shooter für Linux, Windows und Mac OS X

6 Oktober 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Dysis Teaser 150x150Uhhhh – ein weiteres Voxel-Spiel, dachte ich mir, als ich die Kickstarter-Kampagne las. Aber man kann sich den Trailer ja mal ansehen und der hat irgendwas. Es erinnert auf den ersten Blick etwas an Battlezone II.

Es ist ein Hybrid aus Echtzeitstrategie und Ego-Shooter. Dir wird eine Roboter-Armee zur Verfügung gestellt und Du kannst Deine Umgebung manipulieren. Das Land ist unendlich groß und mit Feinden gespickt. Deine Aufgabe ist es zu erkunden, zu forschen und zu überleben.

Nach dem Einstieg in das Spiel sind die Mittel begrenzt. Um zu überleben, kannst Du Dich den Feinden stellen oder einfach den Schuh machen. Die Umgebung um den Landepunkt, kannst Du so manipulieren, dass Dich die Feinde nicht finden oder diesen nicht erreichen können. Des Weiteren kannst Du selbst einen Roboter kontrollieren und in bester Ego-Shooter-Manier den Feinden auf die Mütze geben.

Das Spiel wird wohl mit einer Modding-Möglichkeit ausgeliefert werden. Die Kickstarter-Hürde für eine Finanzierung ist mit 5000 US-Dollar recht gering. Es sind noch 28 Tage Zeit und der Entwickler hat bereits knapp über 3000 US-Dollar gesammelt. Das Geld braucht er, um Software lizenzieren zu können. Je mehr Kohle zusammenkommt, desto mehr Content wird es geben. Bei 20.000 US-Dollar sind derzeit Asteroiden-Welten geplant.

Ab 10 US-Dollar ist man dabei und man wird bereits die Beta-Version bekommen. Für 20 US-Dollar gibt es nach Beendigung der Kickstarter-Kampagne bereits einen Prototypen des Spiels. Das Prinzip hinter Dysis ist nicht ganz neu, es sieht aber gar nicht mal übel aus, vor allen Dingen wenn man bedenkt, dass nur ein Mann daran arbeitet.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten