Retter in der Not: Parted Magic 2012_09_12 mit GParted LVM-Unterstützung

13 September 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Parted Magic LogoGParted-Team-Mitglied Mike Fleetwood hat LVM-Unterstützung zu GParted gebracht. Damit kannst Du physikalische Volumene erstellen, überprüfen, die Größe ändern (nur über dem höchsten benutzten Block), verschieben und löschen. Ebenfalls ist es möglich, Volume-Groups zu aktivieren und deaktivieren.

Ansonsten wurden jede Menge Programme aktualisiert. Die Paket-Liste liest sich wie folgt: mc-4.8.4, exfat-utils-0.9.8, fuse-exfat-0.9.8, firefox-15.0.1, gparted-0.13.1-git, kmod-10, alsa-utils-1.0.26, alsa-lib-1.0.26. eject-2.1.5, systemd-189, unetbootin-581, pigz-2.2.5, openssh-6.1p1, e2fsprogs-1.42.5, grep-2.14, coreutils-8.19, xorg-server-1.12.4, linux-3.5.3, bash-4.2.037, btrfs-progs-20120821, spacefm-0.7.11, udevil-0.3.2, wireless_tools.29.

Parted Magic 2012_09_12: GParted mit LVM-Unterstützung

Parted Magic 2012_09_12: GParted mit LVM-Unterstützung

Des Weiteren haben die Entwickler nervige Bugs ausgebessert. Das Script split_initrdimg.sh wurde aktualisiert und funktioniert nun wieder mit atftpd. In Ausnahmefällen konnte es dazu kommen, dass USB nciht mehr funktionierte. Dieser Fehler wurde durch ein Update auf systemd-189 bereinigt. Derzeit benutze man aber nur den udev-Teil von systemd.

Wer Parted Magic auf einen USB-Stick installieren möchte, soll laut Angaben der Entwickler UNetbootin 581 nutzen. Das ist gar nicht so einfach wie gesagt, weil die großen Distributionen durch die Bank ältere Versionen mit sich bringen. Somit musst Du wohl oder übel die aktuellste Version bei sourceforge.net herunterladen.

Wer Probleme mit Version der Netzwerkkarten TRL8168b hat, soll irqpoll pci=noacpi im Bootloader anfügen. Alternativ kannst Du das auch im Bootmenü von Parted Magic erledigen, indem Du die Tabulator-Taste drückst.

Das Standard-Terminal, in dem Clonzilla läuft, wurde vergrößert. Somit werden Dinge nicht mehr abgeschnitten. Den Entwickler wurde zugetrage, dass einige BIOS neuer Computer kein FAT32 lesen können. Somit würde das zu dem Fehler No configuration file found führen. Um das Problem zu bereinigen, soll man das USB-Gerät einfach mit FAT16 formatieren – es geht doch nichts über Fortschritt … Allerdings handelt es sich hier nicht um einen Fehler in Syslinux oder Parted Magic.

  • Vector Linux 7 64-Bit
Parted Magic 2012_09_12

Kostenlose Distribution für die Datenrettung ...

Du kannst das Betriebssystem aus dem Download-Bereich der Projektseite herunterladen. Wie üblich gibt es drei Versionen. Die erste Option wird den Job für die meisten Leute erledigen. Die zweite Datei richtet sich an ältere Rechner und die x86_64-Varianten brauchst Du zum Beispiel, wenn Du in ein 64-Bit-System chrooten willst: pmagic_2012_09_12.iso (238MB), pmagic_2012_09_12_i486.iso (237MB), pmagic_2012_09_12_x86_64.iso(239MB).

Parted Magic ist ein wertvoller Helfer nach dem Crash. Das auf Linux basierende System bringt viele Open-Source-Datenrettungs-Tools mit sich und meiner Meinung nach gehört es in die Werkzeugkiste eines jeden ITlers.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten