Open webOS Beta als Open-Source veröffentlicht

1 September 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)
Open webOS Logo 150x150Vor ungefähr 8 Monaten hatte man angekündigt, webOS unter einer Open-Source-Lizenz zu veröffentlichen. Nun haben die Entwickler mit der ersten beta-Version einen Meilenstein erreicht. Viel Arbeit sei notwendig gewesen und einige Wochenenden mussten laut eigener Aussage geopfert werden.

Die Beta-Version besteht aus 54 webOS-Komponenten, die als Open-Source verfügbar sind. Somit sind mehrals 450.000 Zeilen Code unter der Apache-2.0-Lizenz verfügbar.

Die August-Ausgabe beinhaltet zwei Build-Umgebungen. Die Desktop-Variante eigne sich perfekt als Entwicklungs-Umgebung. Der OpenEmbedded-Build eigne sich hingegen als Entwicklungs-Umgebung, um webOS auf neue Geräte zu portieren. OpenEmbedded bringt unter anderem einen ARM-Emulator und Kerndienste wie db8 und node.js mit sich.

Der Desktop-Build vereint alle Elemente, die bisher für den Ubuntu-Desktop veröffentlicht wurden. Der Server Manager unterstützt nun Applikationen, inklusive solche wie Kalender und Kontakte mit den darunterliegenden Synergy-Diensten. Viele Enyo-Apps von Drittanbietern sind ebenfalls unterstützt.

Die Entwickler laden die Community herzlich ein, einen Blick auf die Beta-Version zu werfen und auf den Zug aufzuspringen. Die Entwickler haben außerdem noch einen Screenshot veröffentlicht, wie das Ganze auf einem Ubuntu-Desktop aussieht. Den Quellcode von Open webOS gibt es auf github.

Open webOS Desktop Beta (Quelle: openwebosproject.org)

Open webOS Desktop Beta auf Ubuntu-Desktop (Quelle: openwebosproject.org)

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten