E-Book-Reader /-Verwaltungs-Software: Calibre 0.8.69 ist verfügbar

17 September 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Kindle Calibre Teaser 150x150Calibre ist toll und man kann sich damit sogar die selbst zusammengestellte Frühstückszeitung auf den Kindle servieren lassen. Natürlich kann die Open-Source-Software auch noch viel mehr, wie zum Beispiel elektronische Bücher konvertieren und so weiter.

Die neueste Version bringt eine Schlatfläche im E-Book-Reader mit sich. Damit lässt sich auf einfache Weise zwischen den Themes hin und herschalten. Bei Herunterladen von Metadaten für viele Bücher kann es zu Fehlern kommen. Nun gibt es eine Option in der Nachricht, die nur die Bücher anzeigt, bei denen der Download nicht funktioniert hat. Somit lassen sich diese einfach manuell bearbeiten.

Außerdem erinnert sich die Software an die letzte benutzte Größe der Kovertierungs-Dialoge. Per Standard werden an den Kindle nun azw3-Dateien gesendet.

In Sachen Konvertierungen gibt es Unterstützung für die CSS-Pseudo-Klassen :hover, :link, :visited, :first-line, :focus, :active und :first-letter. Das Changlog gibt es hier. Calibre ist für Linux, Mac OS X und Windows verfügbar.

Wer die neueste Version für Ubuntu und dessen Derivate installieren möchte, kann auf ein PPA zurückgreifen:

  1. sudo add-apt-repository ppa:n-muench/calibre
  2. sudo apt-get update
  3. sudo apt-get install calibre


Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten