Durch Open-Source (Blender 3D) und Crowdfunding möglich: Heute 19 Uhr (17 Uhr UTC) – Premiere des Kurzfilms Tears of Steel

26 September 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Tears of Steel Teaser 150x150Am heutigen 26. September wird der 4. Kurzfilm der Blender Foundation debütieren. 7 Monate lang haben ein Dutzend Open-Source-Effekt-Spezialisten an dem Werk gearbeitet. Regisseur war Ian Hubert. Die Online-Ausgabe des Films auf YouTube wird um 17 Uhr UTC (19 Uhr MEZ) stattfinden. Die offizielle Filmpremiere wird am 28. September in Woodsbury University (hosted by ASIFA-Hollywood) sein.

Der unabhängige Kurzfilm wurde durch die Online-User-Community Blenders finanziert und auch durch Netherlands Film Fund, Cinegrid-Konsortium und Sponsoren wie Google unterstützt. Man will mit dem Film unter anderem zeigen, was mit Blender 3D möglich ist.

Kurz nach der Premiere wird sämtliches im Studio erschaffenes Material als Creative Commons ausgegeben. Ein echtes Open Movie stellt andere Anschauungs-Material zur Verfügung und können das Gelernte selbst wieder einsetzen. Nach den kurzen Animations-Filmen “Elephants Dream” (2006), “Big Buck Bunny” (2008) und “Sintel” (2010) ist dies der 4. Kurzfilm, der in den Amsterdamer Studios via Crowdfunding auf die Beine gestellt wurde.

Also heute Abend 18 Uhr: www.tearsofsteel.org. Der Film wird insgesamt 12 Minuten lang sein, aber hier gibt es schon mal einen Vorgeschmack …

[vide_mid]



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten