ownCloud kostenlos bei Standing Cloud testen

30 August 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

ownCloud Logo 150x150ownCloud hat angekündigt, mit Standing Cloud zusammenzuarbeiten. Matt Richards, Vize-Präsident für Produkte bei ownCloud, sagt, dass dies in Sachen Benutzerfreundlichkeit eine ganz neue Ebene darstelle. Mit nur wenigen Klicks können Anwender zwischen verschiedenen Anbietern wählen und die ownCloud aufsetzen.

Mit Standing Cloud haben Nutzer die Möglichkeit, den Cloud-Provider, Rechenzentrum und Standort selbst zu wählen. Zu den Providern gehören Amazon Web Services, Rackspace, GoGrid, VPS.net und so weiter. Die ownCloud-Instanzen via Standing Cloud sind laut eigener Aussage von Cloud zu Cloud übertragbar. Somit seien Anwender niemals auf einen Anbieter angewiesen oder an diesen gebunden. Ebenfalls könne man sich so gegen Ausfallzeiten schützen.

Monitoring, Backups, Aktualisierungen und so weiter ließen sich über ein einfaches Interface bewältigen. Das Beste an der Geschichte ist aber, dass Standing Cloud eine Probefahrt anbietet. Drei Stunden lang kannst Du testen und Dir das System ansehen: https://owncloud.com/partner/standing-cloud. Also auch wer sich ownCloud schon immer mal ansehen wollte, aber keine Zeit fand, es aufzusetzen – auch eine Möglichkeit …

Ansonsten starten die Preise bei 129 US-Dollar pro Monat – bis zu 50 Anwender. 17 Cloud-Provider stehen zur Verfügung.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten