ownCloud-Client 1.0.5 für Desktops (Linux, Mac OS X, Windows) bringt Proxy-Unterstützung

16 August 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

ownCloud Logo 150x150Die Entwickler von ownCloud haben eine neue Version des Desktop-Clients zur Verfügung gestellt. Es gibt diverse Updates, Unterstützung für HTTP Redirect und auch Umbennenen von Dateien. Eine neue Funktion stellen die Entwickler besonders heraus, weil diese auch von den Kunden gewünscht wurde: Proxy-Unterstützung.

Die Desktop-Clients lassen sich auch spezifisch “anmalen”. Also Firmen können den Client mit einem eigenen Theme versehen. Laut eigener Aussage macht es dies für Angestellte attraktiver, die ownCloud zu benutzen und nicht Dropbox oder andere Cloud-Dienste.

Um die Integration der ownCloud noch einfacher zu machen, haben die Entwickler angefangen, die Synchronisations-Bibliotheken auszukoppeln. Diese lassen sich dann von anderen Applikationen benutzen. Sobald das abgeschlossen ist, werden die ownCloud-Macher das entsprechend ankündigen. Interessierte können sich ja bereits vorfreuen :)

Ebenfalls geplant ist eine komplette Übnerarbeitung der Sync-Engine. Du kannst den ownCloud-Client für Linux, Mac OS X und Windows im Download-Bereich der Projektseite herunterladen.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten